Bisamberg, 19.05.19

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Exilfranke
Beiträge: 42
Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 20:51
Wohnort: Wien-1020
Kontaktdaten:

Bisamberg, 19.05.19

Beitragvon Exilfranke » Dienstag 21. Mai 2019, 22:06

Hallo,

einige Bilder zwischen Langenzersdorf (Berggasse) und Elisabethhöhe,
freue mich über Bestimmungen und entschuldige mich vorab, nicht immer die Blätter fotografiert zu haben...

Bild 1

Bild

Bild 2

Bild

Bild 3

Bild

Bild 4 - Spinnenragwurz (Ophrys sphegodes)

Bild

Bild 5 -

Bild

Bild 6

Bild

Bild 7

Bild

Bild 8

Bild

Bild 9 - nochmal Spinne

Bild

Bild 10 evtl. Aglais urticate; C-Falter

Bild

Bild 11 - unbekannter Käfer, der einen Grashalm hochkletterte, dann bog sich der Halm durch und der Käfer versuchte verzweifelt, sich festzuhalten...

Bild

Bild 12 und 13- ich vermute Spinnenragwurz in verschiedenen Stadien

Bild

Bild

Bild 14 - Rosenkäfer auf ...?

Bild

Bild 15 und 16 - Bläuling, evtl. Argus-Bläuling (Plebejus argus)

Bild

Bild

Bild 17 - lädierter Segelfalter

Bild

Bild 18 - wieder im Graben in Verlängerung zur Kirchengasse

Bild

--------------------------

Bei den 'Alten Schanzen'

Milchsterne (Ornithogalum ...)

Bild

Bunte Schwertlilie

Bild

Größeres Vorkommen ....

Bild

Gruß und danke,Felix

Benutzeravatar
Pablito
Beiträge: 187
Registriert: Dienstag 27. März 2018, 08:42
Wohnort: Wien

Re: Bisamberg, 19.05.19

Beitragvon Pablito » Dienstag 21. Mai 2019, 22:31

2 vermutlich die Kelchblätter von Geranium sanguineum = Blutroter Storchschnabel
3+6 Jurinea mollis = Bisamdistel
7 Clematis recta = Aufrechte Waldrebe
8 Vinca herbacia = Krautige Waldrebe
14 Vincetoxicum hirundinaria = Schwalbenwurz
LG Reini BR

Benutzeravatar
Pablito
Beiträge: 187
Registriert: Dienstag 27. März 2018, 08:42
Wohnort: Wien

Re: Bisamberg, 19.05.19

Beitragvon Pablito » Dienstag 21. Mai 2019, 22:34

Den gelben Käfer mit den schwarzen Punkten habe ich Anfang Mai mehrfach am Bisamberg gesehen, aber in meinen div. Käferbüchern nicht gefunden :-(
LG Reini BR

Karin Rollett-Vlcek
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 22. Februar 2017, 15:42
Wohnort: Maria Enzersdorf
Kontaktdaten:

Re: Bisamberg, 19.05.19

Beitragvon Karin Rollett-Vlcek » Mittwoch 22. Mai 2019, 17:37

Bild 10: C-Falter stimmt

Bild 15/16: Himmelblauer Bläuling/ Polyommatus bellargus - hier sind die gestreiften Ränder "verräterisch" ;-)

Exilfranke
Beiträge: 42
Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 20:51
Wohnort: Wien-1020
Kontaktdaten:

Re: Bisamberg, 19.05.19

Beitragvon Exilfranke » Mittwoch 22. Mai 2019, 18:21

Danke für Eure Antworten!

Hab den Käfer gefunden: Haar-Langbeinkäfer (Lachnaia Sexpunctata)

Gruß,Felix

kurt nadler
Beiträge: 389
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Bisamberg, 19.05.19

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 22. Mai 2019, 19:09

lieber felix

ich darf folgendes ergänzen:
milchstern ist umbellatum agg. (no na).
wenn das foto auch rezent ist, also von nach mitte mai, dann ist ein klassicher, im regelfall sehr frühblühender (blüh-ende im pannon ab ende april) kochii schwer möglich, aber die morphologischen unterscheidungen zu andren umbellatum sind schwierig. kochii stünde aufgrund der geringen nebenzwiebelbildung eher einzeln verstreut als in horstähnlichen rasen und wäre die typischste umbellatumsippe in halbtrockenrasen bis hin in lichte wälder. und sein laub wäre um diese zeit mit sehr hoher wahrscheinlichkeit bereits völlig eingezogen. rein nach der blüte könnte es durchaus kochii sein. eine sichere bestimmbarkeit anhand des bilds kann ich ausschließen.

herzliche grüße
kurt

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 810
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Bisamberg, 19.05.19

Beitragvon Hermann Falkner » Mittwoch 22. Mai 2019, 19:38

Hallo,
#1 Polygala sp. könnte ich anhand dieses Bildes unmöglich einer Art zuordnen
#2 verblühtes Geranium sanguineum stimmt sicher
#5 zeigt eine Stipa sp. und möglicherweise eine Scorzonera (S. hispanica vielleicht??), anhand dieses Bildes für mich aber auch ganz einfach nicht bestimmbar
Der Pilz #18 könnte der Glimmertintling sein, Coprinellus micaceus, oder ein naher Verwandter.
Dass die Ophrys sp. durchwegs sphegodes ist, stimmt auch sicher.
LG
Hermann

Oliver Stöhr
Beiträge: 1094
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Bisamberg, 19.05.19

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 22. Mai 2019, 19:54

Die Polygala auf Bild 1 halte ich für P. major aufgrund der die Flügel überragenden Kronröhren.
Lg
Oliver

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 998
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Bisamberg, 19.05.19

Beitragvon Stefan Lefnaer » Mittwoch 22. Mai 2019, 20:04

Ich würde das auch für P. major halten. Auch aufgrund der purpurnen Blüten.


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste