wer kennt diese nordostkarpatische valeriana?

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
kurt nadler
Beiträge: 499
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

wer kennt diese nordostkarpatische valeriana?

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 10. September 2019, 18:20

liebe forumsmitglieder

hier ein paar fotos von valeriana sp. vom 5.9.2019, montan, waldsümpfe, buchenwaldumgebung, tonsteinuntergrund (mäßig basenreiches silikat), ersetzt dort unsere val. dioica, größe und habitus sehr ähnlich unserer tripteris, doch rundlicher und weniger gezackt belaubt und wesentlich andere standortsökologie. leider keinerlei blütenstandsreste.

bin für jeden tipp dankbar, auch für bloße waldflorenlisten aus den "waldkarpaten".
Dateianhänge
DSC01077_kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01077_kopie.JPG (607.54 KiB) 285 mal betrachtet
DSC01089-kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01089-kopie.JPG (996.35 KiB) 285 mal betrachtet
DSC01096_kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01096_kopie.JPG (615.28 KiB) 285 mal betrachtet
DSC01097.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01097.JPG (559.78 KiB) 285 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 1177
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: wer kennt diese nordostkarpatische valeriana?

Beitragvon Oliver Stöhr » Dienstag 10. September 2019, 21:00

Hallo Kurt,
Bin kein Karpathen-Kenner aber nach Durchsicht der "Flora Europaea" käme für mich nach Ausschlussverfahren eigentlich nur V. tripteris in Frage.
Lg
Oliver

kurt nadler
Beiträge: 499
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: wer kennt diese nordostkarpatische valeriana?

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 10. September 2019, 21:22

danke, das ist wertvoll, denn ich komm nur rel. schwer über pflanzensoziologische veröffentlichungengen indirekt zu florenlisten von dort, und dabei ist mir bei den mir bislang unbekannten valerianas auch keine geeignete untergekommen.
sollte jemand vielleicht im illyricum (du, norbert g. vielleicht?) auch so was untergekommen sein, wäre ich brennend interessiert. könnte ja von den karpaten in die dinariden ausstrahlen.

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 316
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: wer kennt diese nordostkarpatische valeriana?

Beitragvon Norbert Griebl » Mittwoch 11. September 2019, 19:23

Lieber Kurt!
Ich kann mich hier nur Oliver anschließen. Von den 20 in Europa vorkommenden Baldrian-Arten (Flora Europaea) sind etliche auf die Balkanhalbinsel beschränkt. Weiter verbreitet sind eigentlich nur die Arten, die wir auch aus der Heimat kennen. Valeriana montana soll laut Flora Europaea nur bis zu den Ostkarpaten verbreitet sein. Außerdem passt der Waldstandort besser zu V. tripteris als zu V. montana. Den von mir so geliebten "Atlas Flora Europaea" gibt's leider nur bis zu den Rosengewächsen. Die Baldriangewächse werden wahrscheinlich im Jahr 2048 fertig sein, bis dahin würde ich die Bilder als V. tripteris benennen.
LG Norbert

kurt nadler
Beiträge: 499
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: wer kennt diese nordostkarpatische valeriana?

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 12. September 2019, 11:45

vielen dank für die bestätigung.
ich hab ja leider keine gesamtmitteleuropäische florenübersicht, und man muss in den karpaten überaus vorsichtig sein, da gibt´s doch einiges an "parallelarten" und endemiten.
beste grüße
kurt

kurt nadler
Beiträge: 499
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: wer kennt diese nordostkarpatische valeriana?

Beitragvon kurt nadler » Samstag 14. September 2019, 14:07

habe meine eingehenden recherchen mit lit. aus PL, SK und altösterreich-rumänien / ukraine abgeschlossen und konnte für die betroffene region absolutes "wenigwissenschaos" feststellen, etliche unklare sippen, widersprechende angaben und synonymisierungen. da gibts keinen grünen zweig. es scheint sich um eine noch nicht klar verbindlich publizierte und belegte unterart von tripteris zu handeln. ich werd noch jiri danihelka anfragen und mich nochmals melden, falls es daher was zielführendes gibt.

Oliver Stöhr
Beiträge: 1177
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: wer kennt diese nordostkarpatische valeriana?

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 28. September 2019, 22:10

Hier ein Bild von Grundblättern von V. tripteris von heute nahe Lienz - schauen ziemlich ident aus ...
LG
Oliver
Dateianhänge
0Y0A5899.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A5899.jpg (1.46 MiB) 58 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 499
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: wer kennt diese nordostkarpatische valeriana?

Beitragvon kurt nadler » Samstag 28. September 2019, 23:41

danke sehr! dann fehlt nur mehr eine tripteris als sumpfpflanze auf flysch-tonstein. wer liefert mir die noch?


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste