Atriplex oblongifolia 1 - Magdeburg

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Jonas
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Atriplex oblongifolia 1 - Magdeburg

Beitragvon Jonas » Dienstag 5. November 2019, 19:15

Hallo zusammen

Folgenden Beitrag habe ich etwas angeändert bereits in einem deutschen Bestimmungsforum eingestellt, habe dort aber keine endgültige Bestimmung erhalten:
https://forum.pflanzenbestimmung.de/for ... =2&t=42376

Diese Atriplex fand ich Ende Oktober ein bisschen ausserhalb von Magdeburg in Gleisnähe. Ich vermute A. oblongifolia. Was nicht ganz passt: allen Fruchtblättern fehlen Knötchen auf der Fläche und auch einen seitlichen Zahn kann ich kaum erkennen.
Ein Forumsmitglied im Nachbarforum vermutete, dass es sich um A. sagittata handeln könnte aufgrund der kleinen schwarzen "Bömbel" im Blütenstand, welche den zweiten, kleineren Fruchttyp darstellen könnten. Ich habe jedoch einen Herbarbeleg angefertigt und diesen nochmals überprüft. In keinem dieser "Bömbel" lässt sich eine Frucht finden, weshalb ich hier eher vertrocknete Blüten vermute. Ebenfalls sind mir die Blätter einfach viel zu schmal für A. sagittata. Am Herbarbeleg konnte ich auch schön sehen, dass sich die Nerven der Frucht bereits am Grund verzweigen und nicht erst nach 1-3 mm wie bei A. sagittata (hiervon würde ich gerne noch Bilder nachreichen vom Herbarbeleg. Zeitlich hat's einfach noch nicht geklappt).

Beste Grüsse
Jonas
Dateianhänge
1.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
1.jpg (209.52 KiB) 739 mal betrachtet
2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
2.jpg (179.25 KiB) 739 mal betrachtet
3.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
3.jpg (174.51 KiB) 739 mal betrachtet
4.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
4.jpg (118.91 KiB) 739 mal betrachtet
5.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
5.jpg (120.72 KiB) 739 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1683
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Atriplex oblongifolia 1 - Magdeburg

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 5. November 2019, 19:24

Hallo Jonas,

ich würde das auch für A. oblongifolia halten, u.a. wegen der Laubblätter. Die schwarzen "Bömbel" dürften vertrocknete männliche Blüten sein, keine weiblichen Blüten mit fünf Perigonblättern, die es ja nur bei A. sagittata gibt. Vgl. z.B. hier. Und A. oblongifolia kann natürlich auch ganzrandige Valven ohne Knoten haben.

Schöne Grüße
Stefan

Jonas
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Atriplex oblongifolia 1 - Magdeburg

Beitragvon Jonas » Dienstag 5. November 2019, 20:50

Lieber Stefan

Juhuu, das freut mich richtig :-) Irgendwie hatte ich mir gewünscht diese Art dort zu finden.... Danke auch für deine Meinung zu den schwarzen Bömbeln, die hätte ich mir auch irgendwie so erklärt. Ich gebe aber zu, dass beim nicht allzu guten Bild des Blütenstandes eine gewisse Ähnlichkeit mit A. sagittata nicht zu leugnen ist.
A. oblongifolia scheint also echt ziemlich variabel zu sein!

Beste Grüsse
Jonas


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste