Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 222
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

Beitragvon Carnifex » Samstag 2. Mai 2020, 21:12

Hallo, entschuldigt bitte die reißerische Überschrift, aber für die letzte Woche stattgefunden habende CityNatureChallenge fehlen mir noch ein paar Bestimmungen, und es ist nur noch bis Sonntag Nacht Zeit, sie einzutragen :-)

Am Wienerberg sind im Schilfgürtel einige dieser mMn Asteraceen zu finden. Was hat da mal geblüht?

Bild
Bild
Bild

Unmittelbar daneben eine Carex, für die mir noch ein Artname fehlt:
Bild
Bild

Und den hier hab ich als Berula erecta stehen, direkt am Ufer:
Bild

Weiter oben im Gehölz hatte ich hier erst an Pyrus gedacht, aber bin mir mittlerweile unsicher:
Bild
Bild

Große Freude auf der Rückfahrt zum Meidlinger Bahnhof: Mein erster Fund von Sclerochloa dura, während im Hintergrund die Nachtigall von einem Parkplatzgelände aus ihr Lied sang.
Bild

Liebe Grüße
Lorin

kurt nadler
Beiträge: 1992
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

Beitragvon kurt nadler » Samstag 2. Mai 2020, 21:33

hallo lorin

asteracee verdacht auf pulicaria dysenterica. gibts in ähnlichem zustand hier im forum für den seewinkel angefragt, kannst vergleichend abfragen

carex bitte otrubae versus vulpina vergleichen

berula schaut gut aus., aber hab noch nicht drauf geachtet, dass die feinhaarig ist. hätte geglaubt glänzend. mir fiele aber nix andres ein mit solchem aussehen am wasser.

die prunus ist nicht leicht, könnte mit den eher rundlichen blättern doch mahaleb sein, evtl. aber auch eine weichsel p. cerasus, die etwas länglichere ebenfalls gläzende blätter hat oder auch deren bastard zu p.fruticosa, p. x eminens. wenn gar keine wurzeltrieb/-ausläufer, dann starkes indiz für mahaleb.

sclerochloa dura ist das kleine wegrandgras

Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 222
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Re: Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

Beitragvon Carnifex » Sonntag 3. Mai 2020, 01:44

Vielen Dank, Kurt!

Die Pulicaria wächst da laut Rolf Marschner sehr verbreitet.
Bei der Carex hab ich mich aufgrund der kürzeren Tragblätter für C. vulpina entschieden

LG
Lorin

kurt nadler
Beiträge: 1992
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. Mai 2020, 08:17

also habituell zu prunus: die wahrscheinlichkeit für mahaleb ist außerordentlich hoch.
carex: ich bin im osten auch immer wieder auf vulpina gekommen, soll aber meist otrubae sein. wohl gut entscheidend die form der laubblattscheidenansätze, wohl im nachhinein - ohne aktive wegfaltung - nicht rekonstruierbar.
beste grüße
k

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 575
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

Beitragvon Norbert Griebl » Dienstag 5. Mai 2020, 18:38

....die Berula könnte auch Pastinaca sativa sein.
LG Norbert

Peter Pilsl
Beiträge: 271
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

Beitragvon Peter Pilsl » Mittwoch 6. Mai 2020, 09:12

.... ad Berula: da fällt mir auch noch Pimpinella als Möglichkeit ein
Peter Pilsl
SABOTAG

Alfred
Beiträge: 82
Registriert: Dienstag 26. Februar 2019, 08:42
Wohnort: Trumau, Niederösterreich

Re: Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

Beitragvon Alfred » Freitag 5. Juni 2020, 08:07

Das ist eindeutig Prunus mahaleb, da gibt's keine Zweifel.

LG,
Alfred

Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 222
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Re: Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

Beitragvon Carnifex » Freitag 5. Juni 2020, 08:56

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 222
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Re: Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

Beitragvon Carnifex » Montag 24. August 2020, 00:16

Nach Monaten bin ich endlich wieder mal am Wienerberg gewesen, und konnte das Rätsel um die uferstehende Apiacee lösen: Es ist eine stattliche Pastinaca sativa geworden.

Bild

MariaPP
Beiträge: 55
Registriert: Mittwoch 15. April 2020, 20:19

Re: Leben und Tod am Wienerberg - Bestimmung erbeten

Beitragvon MariaPP » Montag 24. August 2020, 08:01

Tut mir leid, aber Pastinaca sativa gilt für mich nur beim fruchtenden Exemplar. Zur Grundblattrosette: Da bin ich bei Peter Pilsl, dass es Pimpinella sp. sein könnte bzw. ist. Weder Berula- noch Pastinaca-Grundblätter obiger Art habe ich je gesehen.
LG Maria


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste