Orobanche 2020

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1884
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Orobanche 2020

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:08

Mit dem neuen Uhlich-Schlüssel-Entwurf der 4. Auflage wäre ich bei der ersten Orobanche von Kurt auf O. caryophyllacea gekommen. Die parasitiert auf "Rubiaceen: Galium, Asperula, ?Sherardia".

kurt nadler
Beiträge: 1795
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Orobanche 2020

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:31

danke für die große mühe!
ich finds ja immer wieder interessant, wenn einjährige pflanzen als wirte genannt werden. wie soll das gehen - selbst wenn sie winterannuelle sind?
also unsere weißlichen seltsam-orobanchen hätten so weit ich mich erinnere sonst (nur) carduus acanthoides und vor allem plantago lanceolata zur auswahl. alles sehr unwahrscheinlich. aber auch die c. stoebe ist ja oft nur zweijährig.
die - uns bekannte - besitzerin konnten wir leicht überreden, sie nicht bei der unmittelbar danach erfolgten mahd mitzumähen. vielleicht besuchen wir die pflanzen in einem späteren stadium nochmals - ohne dass ich mir erwartungen machen würde ...

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1884
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Orobanche 2020

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:37

Auf Carduus würde nur O. reticulata in Frage kommen (da müssten aber auf der Kro rötl. StielDrü (diese oft auch nur basal rötl.-pur­purn) vorhanden sein; die kann ich auf den Bilder nicht sehen): "auf Carduus- und Cirsium-Arten, montan bes. auf Carduus defloratus u. C. erisithales, coll bes. auf Carduus acanthoides". Die Habitate wären: "Wärmeliebende Ruderalgesellschaften, Auwälder, Wald­schläge, Trockenwiesen, Felsschutthänge", also ganz gut zutreffend. Auf Plantago parasitiert gar keine Orobanche.

Ich würde nochmals nach möglichen Wirten der o.g. Arten suchen. Diese können durchaus etwas weiter weg stehen.

kurt nadler
Beiträge: 1795
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Orobanche 2020

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:50

na, vielleicht hilft das wirklich weiter!
ich bin am schlüssel vor ort schon früh gescheitert, weil ich oft nicht weiß, wie das ausschaun soll, was beschrieben ist - mangelndes abstraktionsvermögen oder was das ist.
gudula nannte die drüsen hingegen rötlich. ich sah nur helle drüsen mit dunklen ansatzpunkten auf der kronenoberfläche.

rundherum ist übrigens praktisch überall asphalt.

wenn man reticulata subsp. pallidiflora liest, dann wird´s warm wie beim osternestlsuchen, dann passt plötzlich auch die blütenfarbe. aber ich muss das noch in allen details durchgehen.

Oliver Stöhr
Beiträge: 1857
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Orobanche 2020

Beitragvon Oliver Stöhr » Freitag 22. Mai 2020, 12:26

Das Indument der Staubfäden und Stempel schaut bei O. caryophyllacea schon etwas anders aus als auf deinen Bildern (siehe u.a. die Bilder von Jock zuvor in diesem Beitrag).
LG
Oliver

Scotiella
Beiträge: 55
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 22:56

Re: Orobanche 2020

Beitragvon Scotiella » Freitag 22. Mai 2020, 16:05

Gestern gesehen auf einem Kalk-Halbtrockenrasen, Bezirk Wels Land; möglichen Wirt habe ich leider keinen notiert.

Danke für Eure Meinungen,
Daniel

Orobanche_Traunau_210520_.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Orobanche_Traunau_210520_.jpg (353.71 KiB) 572 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1884
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Orobanche 2020

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 22. Mai 2020, 16:10

Würde ich aufgrund der Farbe und dem Kronenknick am ehesten für O. lutea halten. Hat sie nach Maiglöckchen o.ä. gerochen?

Oliver Stöhr
Beiträge: 1857
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Orobanche 2020

Beitragvon Oliver Stöhr » Freitag 22. Mai 2020, 17:04

Sehe das wie Stefan
Lg
Oliver

Scotiella
Beiträge: 55
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 22:56

Re: Orobanche 2020

Beitragvon Scotiella » Freitag 22. Mai 2020, 17:16

Danke! Beim nächsten mal muss ich schnuppern.

LG Daniel

Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 139
Registriert: Montag 15. Juli 2019, 18:31
Wohnort: 3180 Lilienfeld, NÖ

Re: Orobanche 2020

Beitragvon Josef » Freitag 22. Mai 2020, 19:27

Auf dem Pechberg bei Schrambach/Lilienfeld gestern diese Orobanche entdeckt. Nach der Begleitvegetation - sie stand mitten im Labkraut - sollte es O. caryophyllacea sein; aber es waren natürlich auch andere Pflanzen dazwischen. Bitte um Hilfe!

LG Josef
Dateianhänge
IMG_9433.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_9433.JPG (652.92 KiB) 550 mal betrachtet
IMG_9432.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_9432.JPG (623.23 KiB) 550 mal betrachtet
IMG_9431.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_9431.JPG (791.29 KiB) 550 mal betrachtet


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste