Malve Bestimmungshilfe

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
2045
Beiträge: 639
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Malve Bestimmungshilfe

Beitragvon 2045 » Donnerstag 23. Juli 2020, 11:01

Am 22.07.2020 wurde in Wien 13 - Lainzer Tiergarten, in der Dianawiese der abgebildete Malvenstock beobachtet.
Bitte um Bestimmungshilfe.
Danke, LG Markus
Dateianhänge
W13 -Lainzer Tiergarten-22072020-(4) - Dianawiese.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
W13 -Lainzer Tiergarten-22072020-(4) - Dianawiese.JPG (1.19 MiB) 419 mal betrachtet
W13 -Lainzer Tiergarten-22072020-(6) - Dianawiese.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
W13 -Lainzer Tiergarten-22072020-(6) - Dianawiese.JPG (1.23 MiB) 419 mal betrachtet
W13 -Lainzer Tiergarten-22072020-(5) - Dianawiese - Kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
W13 -Lainzer Tiergarten-22072020-(5) - Dianawiese - Kopie.JPG (545.19 KiB) 419 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 554
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Malve Bestimmungshilfe

Beitragvon Norbert Griebl » Donnerstag 23. Juli 2020, 12:44

Servus Markus,

das ist Althaea officinalis, der Echte Eibisch.
LG Norbert

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1876
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Malve Bestimmungshilfe

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 23. Juli 2020, 12:49

Aufgrund der tief gelappten Laubblätter und der relativ dunklen Blüten würde ich es eher für Althaea taurinensis halten. Die Art gibt es bei uns auch, wie mir aufgefallen ist.

kurt nadler
Beiträge: 1789
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Malve Bestimmungshilfe

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 23. Juli 2020, 13:06

langsam quillt der artenpool abseits des fischadlers über. bewundernswert, dass du vielen von uns immer weit voraus bist.
gibts für a. taur. (am besten deutschsprachig) ein vergleichswerk mit passender vergleichender beschreibung versus fischadlersippen?

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1876
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Malve Bestimmungshilfe

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 23. Juli 2020, 13:11

Siehe z.B. Walter Rottensteiners Istrienflora oder auch hier.

kurt nadler
Beiträge: 1789
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Malve Bestimmungshilfe

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 23. Juli 2020, 13:36

hier ist genau nach wunsch, danke.

Oliver Stöhr
Beiträge: 1849
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Malve Bestimmungshilfe

Beitragvon Oliver Stöhr » Donnerstag 23. Juli 2020, 16:09

Ist Althaea taurinensis wirklich ein gültiges Taxon?
Laut Plant List (http://www.theplantlist.org/tpl1.1/record/kew-2631634) ist es ein Synonym von A. officinalis, dies wird so auch in "Blumen in Schwaben" gehandhabt...
LG
Oliver

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1876
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Malve Bestimmungshilfe

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 23. Juli 2020, 16:18

Keine Ahnung, daran scheiden sich wohl die Geister. Krebs hält es für eine Hybride von A. officinalis und A. cannabina. Immerhin sahen die Pflanzen die ich bisher subruderal fand immer wie A. taurinensis aus und jene von Salzstandorten wie A. officinalis. Jedenfalls verschieden und nach dem Schlüssel von Krebs in der Rottensteiner-Flora eindeutig bestimmbar.

kurt nadler
Beiträge: 1789
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Malve Bestimmungshilfe

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 23. Juli 2020, 17:24

interessant.
aus gutte und krebs 1988 ergeben sich fragen nach der merkmalskonstanz der übergangssippe, und der betrachtete stichprobenumfang außerhalb des hauptareals der sippen ist vielleicht unzureichend. komisch, dass sich im fischadler zur übergangssippe nichts findet (übersehene oder absichtlich nicht berücksichtigte literatur).
jedenfalls eine ermunterung zur vorsicht bei der sippenansprache und offensichtlich ein beleg, dass althaea in aktiver artbildung befindlich ist und vielleicht gar ein morphologisch und ökologisch klar umrissenes, stabilisiertes (?) taxon vorliegt.

Oliver Stöhr
Beiträge: 1849
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Malve Bestimmungshilfe

Beitragvon Oliver Stöhr » Donnerstag 23. Juli 2020, 18:40

Hm, in der aktuellen Liste der Gefässpflanzen Österreichs (https://plantbiogeography.univie.ac.at/ ... e_v1.0.pdf) ist A. taurinensis als eigenständiges Taxon angeführt ... was sagt uns das? (Mir zumindest, dass ich meine Funde nochmals checken muss ;-))
Lg
Oliver


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste