Hieracium sp.

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Hieracium sp.

Beitragvon Jürgen Baldinger » Donnerstag 3. Juni 2021, 16:41

Heute auf trocken-magerer Bahnböschung bei Fischamend: Ich würde Richtung Hieracium rothianum gehen. Kann jemand dazu etwas sagen? bzw. Für H. calodon ist ja der Korbstand nicht gedrängt genug, nicht?
hieracium sp. W fischamend_20210603_102734.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
hieracium sp. W fischamend_20210603_102734.jpg (1.93 MiB) 564 mal betrachtet
hieracium sp. W fischamend_20210603_102757.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
hieracium sp. W fischamend_20210603_102757.jpg (1.89 MiB) 564 mal betrachtet
hieracium sp. W fischamend_20210603_102807.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
hieracium sp. W fischamend_20210603_102807.jpg (1.91 MiB) 564 mal betrachtet
hieracium sp. W fischamend_20210603_102820.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
hieracium sp. W fischamend_20210603_102820.jpg (1.91 MiB) 564 mal betrachtet
hieracium sp. W fischamend_20210603_102815.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
hieracium sp. W fischamend_20210603_102815.jpg (1.83 MiB) 564 mal betrachtet
hieracium sp. W fischamend_20210603_102830.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
hieracium sp. W fischamend_20210603_102830.jpg (1.75 MiB) 564 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2534
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Hieracium sp.

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 3. Juni 2021, 22:03

Zumindest auf den ersten Blick (mein Pilosellen-Blick ist aber sehr ungeübt) könnte das passen. Hier Vergleichsbilder von Hieracium rothianum, deren Belege mir Gerald Brandstätter revidiert hat. Du kannst ihn fragen, er würde deine Belege wohl auch ansehen. Ohne fachkundiges Feedback kommt man bei Pilosellen nicht wirklich weiter.

20200606_110809.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200606_110809.jpg (953.95 KiB) 544 mal betrachtet
20200626_154030.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200626_154030.jpg (789.36 KiB) 544 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 2820
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Hieracium sp.

Beitragvon kurt nadler » Freitag 4. Juni 2021, 01:05

ich glaub, ich hab hier in der dorf-flora prellenkirchen zum oberflächlichen vergleich auch welche, die von gottschlich als pilosella rothiana "fernbestimmt" werden konnten.

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Hieracium sp.

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 6. Juni 2021, 20:37

Nachdem es nur diese beiden Pflanzen gab, habe ich keinen Herbarbeleg. Gerald Brandstätter war so freundlich, einen Blick auf die Fotos zu werfen. Pilosella cf. rothiana könne er bestätigen. Während die Infloreszenz bilderbuchmäßig für rothiana sei, scheine das Indument auf den Blättern doch etwas schütter. Für eine mögliche Bestimmung ohne "cf." hätte er statt der Fotos halt doch eine Pflanze gebraucht.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

kurt nadler
Beiträge: 2820
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Hieracium sp.

Beitragvon kurt nadler » Freitag 10. September 2021, 09:05

Hier "echte" Hieracien:

Ein Waldsaumbestand am Breitenbrunner Hoadl (Leithagebirge): 2 Eexemplare (Fotos 1-3 und Foto 4):
Auf ersten Blick vor Ort als racemosum angesprochen, doch vom Foto weg Zweifel: Alle weisen Korbhüllen auf, die nach Fischadler auf sabaudum hindeuten - dachziegelartig (ich glaub, die dortige Merkmalsbeschreibung führt zu Fehlansprachen).
Foto 4 eindeutig racemosum-Wuchs, Foto 1-3 jedoch unsicher, ob nicht doch sabaudum. (Mahdeinfluss nicht auszuschließen.)
Möchte wer seine Meinung kundtun?
Dateianhänge
DSCN0957 hieracium, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSCN0957 hieracium, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG (1.07 MiB) 280 mal betrachtet
DSCN0958 hieracium, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSCN0958 hieracium, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG (546.34 KiB) 280 mal betrachtet
DSCN0960 hieracium, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSCN0960 hieracium, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG (1.23 MiB) 280 mal betrachtet
DSC09082 hieracium racemosum, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC09082 hieracium racemosum, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG (1.14 MiB) 280 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 2820
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Hieracium sp.

Beitragvon kurt nadler » Freitag 10. September 2021, 09:22

Hier noch ergänzend ein paar H. racemosum vom Standort. (Melampyrum nemorosum als Beifang ist überigens "echt", also s.str.)
Dateianhänge
DSC01857 hieracium racemosum, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01857 hieracium racemosum, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG (987.06 KiB) 279 mal betrachtet
DSC01858 hieracium racemosum, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01858 hieracium racemosum, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG (971.87 KiB) 279 mal betrachtet
DSC01862 hieracium racemosum, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01862 hieracium racemosum, breitenbrunn-hoadl, 2021-09-07.JPG (1.03 MiB) 279 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2534
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Hieracium sp.

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 11. September 2021, 21:58

Ich kenn mich mit Habichtskräutern ja auch nicht aus, würde aber am ehestens das unten am Foto für H. racemosum halten. Ich muss aber erst im Winter den Beleg nachbestimmen. Was meint ihr?

20210829_154944.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210829_154944.jpg (1.04 MiB) 242 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 2820
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Hieracium sp.

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 12. September 2021, 06:57

Die Wuchsform ist so klassisch, dass Feinmerkmale wohl höchstens peripheren Einfluss anderer Sippen anzeigen würden. Es scheint sich auch Rispigkeit des Korbstands auszugehen. Aber diese "Zwischenarten" ...! Ich bin gespannt, ob die Ansprache hält.


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste