Dactylorhiza majalis agg. im Lavanter Forchach

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Oliver Stöhr
Beiträge: 1967
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Dactylorhiza majalis agg. im Lavanter Forchach

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 7. Juni 2017, 20:18

Liebe alle,

heute stelle ich zwei Bilder meines Osttiroler Kollegen Helmut Deutsch zur Diskussion, die er die letzten Tage im Lavanter Forchach, einem trockenen Karbonat-Rotföhrenwald nahe Lienz (ca. 700 msm), aufgenommen hat. Beide Ind. wuchsen unmittelbar nebeneinander.

Die beiden Fotos zeigen Individuen aus dem Dactylorhiza majalis agg., wobei ich die dichterblütige (Foto 1) Art als majalis s.str. und die lockerblütige (Foto 2) als traunsteineri ansprechen würde. Dennoch bin ich auf Eure Meinung gespannt, zumal ja traunsteineri für Osttirol ein sehr schöner Fund wäre!

Wie gesagt ist aber auch der Standort (trockener Rotföhrenwald!) für diese sonst Feuchtstandorte besiedelnden Pflanzen sehr bemerkenswert ...

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
Dactylorhiza spec_01jun2017_lavant.forchach-ot_002#.JPG
D. cf. majalis s.str.
Dactylorhiza spec_01jun2017_lavant.forchach-ot_002#.JPG (158.39 KiB) 1679 mal betrachtet
Dactylorhiza spec_01jun2017_lavant.forchach-ot_007#.JPG
D. cf. traunsteineri
Dactylorhiza spec_01jun2017_lavant.forchach-ot_007#.JPG (144.5 KiB) 1679 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 580
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Dactylorhiza majalis agg. im Lavanter Forchach

Beitragvon Norbert Griebl » Freitag 9. Juni 2017, 12:58

Servus Oliver!

Die erste Pflanze sieht für mich aus, als ob es sich um eine D. x aschersoniana (Dactylorhiza incarnata x D. majalis) handeln könnte.
Hast du von der 2.Pflanze auch ein Bild, wo man die Blätter sehen kann?

Liebe Grüße
Norbert

Oliver Stöhr
Beiträge: 1967
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Dactylorhiza majalis agg. im Lavanter Forchach

Beitragvon Oliver Stöhr » Sonntag 11. Juni 2017, 21:29

Hallo Norbert,

ich war gestern gemeinsam mit Helmut Deutsch im Lavanter Forchach, um den (mir bisher noch unbekannten) Standort dieser ominösen Dactylorhizen aufzusuchen. Leider waren alle 6 Pflanzen am Abblühen, aber wir konnten noch einige Habitus- und Blattfotos machen.

Wie erwähnt ist die Population sehr klein, aber zumindest in diesem Stadium rel. einheitlich:
- Anzahl der Blätter meist drei, nur ein Ind. hatte vier Stängenblätter; oberstes Blatt erreicht den Blütenstand nicht; Blätter nur oberseits gefleckt.
- Blütenstand schmal, und ca. 5(-7) cm lang; schmäler und auch die Einzelblüten kleiner als bei majalis (kann aber auch standortsbedingt sein: Erika-Kiefernwald!).
- Wuchshöhe, niedrig rd. 10 cm, max. 15 cm; Pfl insgesamt zierlich (wiederum ev. standortsbedingt)

Ich zweifle nun, nachdem ich die Ind. selbst live gesehen habe, an meiner Einschätzung betr. majalis und traunsteineri.
Auch glaube ich eher nicht an incarnata x majalis, da incarnata hier nicht vorkommt und die Pfl keinen Bastardwuchs zeigen ...
Das Ganze bleibt für mich rätselhaft, aber ev. hast ja du eine Idee ...

Anbei einige Fotos von gestern.

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A5382.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A5382.jpg (854.87 KiB) 1643 mal betrachtet
0Y0A5394.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A5394.jpg (895.56 KiB) 1643 mal betrachtet
0Y0A5389.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A5389.jpg (810.52 KiB) 1643 mal betrachtet
0Y0A5383.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A5383.jpg (816.13 KiB) 1643 mal betrachtet
0Y0A5387.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A5387.jpg (964.61 KiB) 1643 mal betrachtet
0Y0A5385.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A5385.jpg (948.33 KiB) 1643 mal betrachtet


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste