Welches verholzende Kräuterlein ist das?

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Scotiella
Beiträge: 98
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 22:56

Welches verholzende Kräuterlein ist das?

Beitragvon Scotiella » Freitag 10. September 2021, 09:02

Liebe Leute,

Folgender "Zwergstrauch" oder besser gesagt an der Basis verholzte Kraut bildet einen rein vegetativen Bestand auf Schotter im Alpenvorland. Blätter kreuz-gegenständig.
Hat wer von Euch eine Idee?
Vielen Dank, Daniel
Alte Fahrt zw Gassl und Hof.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Alte Fahrt zw Gassl und Hof.JPG (662.78 KiB) 256 mal betrachtet
Alte Fahrt zw Gassl und Hof.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Alte Fahrt zw Gassl und Hof.JPG (662.78 KiB) 256 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 2820
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Welches verholzende Kräuterlein ist das?

Beitragvon kurt nadler » Freitag 10. September 2021, 09:07

Vielleicht Helianthemum canum?

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 713
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Welches verholzende Kräuterlein ist das?

Beitragvon Norbert Griebl » Freitag 10. September 2021, 10:52

…..vielleicht Cerastium arvense?

Norbert

kurt nadler
Beiträge: 2820
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Welches verholzende Kräuterlein ist das?

Beitragvon kurt nadler » Freitag 10. September 2021, 17:13

schaut ja wirklich stark nach cerastium aus, hätte ich auch gesagt. doch das mit verholzen geht nicht! und links scheint ja wirklich holz zu sein. (und für satureja ist die belaubung zu dicht, und glaub stachelspitzchen würden die blaatspitzen zieren.)

Scotiella
Beiträge: 98
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 22:56

Re: Welches verholzende Kräuterlein ist das?

Beitragvon Scotiella » Freitag 10. September 2021, 21:17

Danke für Eure Anregungen. Cerastium sollte gefühlsmäßig hinkommen. Ungewöhnlich ist die starke Verholzung, aber vielleicht ist es eine Gartensippe. Ich setze es mal in einen Topf und warte ab :-)
LG Daniel


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste