Potentilla inclinata?

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Jonas
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Potentilla inclinata?

Beitragvon Jonas » Dienstag 12. Dezember 2017, 12:24

Hallo zusammen!

Diese Pflanzen habe ich an einem Bahnhof nahe Wien gefunden und als P. inclinata bestimmt. Kann das stimmen?
Die abgebildeten Pflanzen wuchsen niederliegend-aufsteigend (was ja nicht richtig zu inclinata passt), andere jedoch, die ich nicht fotografierte (zu viele spannende Arten!!!), wuchsen deutlich aufrecht. Sie waren ziemlich hoch, bis etwa 30 cm.
Mittleres Blättchen am Rand mit bis zu 8 Zähnen.
Nebenblätter ganzrandig.
Blattunterseite graugrün, mit Kraushaaren.
Blattoberseite ohne Sternhaare.

Ich hatte die Art schon mal auf pflanzenbestimmung.de eingestellt und vorsichtige Zustimmung zum Fund erhalten. Wie seht ihr das? Ist die Art häufiger um Wien?

Ich weiss, dass die Bilder nicht besonders gut sind ;-)

Gruss Jonas
Dateianhänge
SAM_8234.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_8234.JPG (833.98 KiB) 2060 mal betrachtet
SAM_8233.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_8233.JPG (462.86 KiB) 2060 mal betrachtet
SAM_8185.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_8185.JPG (305.1 KiB) 2060 mal betrachtet
SAM_8149.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_8149.JPG (892.58 KiB) 2060 mal betrachtet
SAM_8148.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_8148.JPG (489.26 KiB) 2060 mal betrachtet
SAM_8146.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_8146.JPG (751.72 KiB) 2060 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1683
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Potentilla inclinata?

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 12. Dezember 2017, 12:44

Lieber Jonas,

sieht danach aus, soweit man das auf den Fotos erkennen kann. Hier zum Vergleich Potentilla inclinata vom Bahnhof Floridsdorf sowie zum Vergleich P. argentea und P. recta.

Ich sehe Potentilla inclinata immer wieder, ich glaube die ist nicht so selten.

Schöne Grüße
Stefan

Jonas
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Potentilla inclinata?

Beitragvon Jonas » Dienstag 12. Dezember 2017, 13:15

Hallo Stefan

Vielen Dank für die Antwort und die Vergleichsfotos. Mir war nicht bewusst, dass inclinata auch teils etwas eingeschnittene Nebenblätter haben kann. Von dem her waren deine Fotos sehr aufschlussreich.
Etwas verwirrt war ich wegen dem teils niederliegendem Wuchs meiner inclinata, aber das kann wohl mal vorkommen.

Beste Grüsse Jonas

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2116
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Potentilla inclinata?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Dienstag 12. Dezember 2017, 13:59

Lt. Flora Wien zerstreut auf sandigen und steinigen Trockenwiesen, trockenen, lichten Gebüschen, sandigen Böschungen und Wegrändern.

Welcher Bhf ist das?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Jonas
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Potentilla inclinata?

Beitragvon Jonas » Dienstag 12. Dezember 2017, 14:37

Danke für die Häufigkeitsangaben der Art um Wien. Gefunden habe ich die Art am Bahnhof Gramatneusiedl, welcher eine wunderschöne Flora zu beherbergen scheint.

Gruss Jonas

Oliver Stöhr
Beiträge: 1673
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Potentilla inclinata?

Beitragvon Oliver Stöhr » Dienstag 12. Dezember 2017, 20:29

Liebe alle,

auch ich meine, dass es sich hier um P. inclinata handelt. Diese relativ formenreiche Art kann sowohl aufrechte, wie auch aufsteigende Stängel ausbilden, was im Kritschem Rothmaler-Band (Bd. 4) auch so angegeben wird. Übrigens wird sie in anderen Teilen Europas, etwa in Deutschland oder Belgien, zuweilen mit P. intermedia verwechselt; letztgenannte Art hat aber höchstens so lange Kronblätter wie Kelchblätter, während die Kronblätter bei P. inclinata die Kelchblätter überragen.

P. inclinata ist in Österreich aber wohl nur im Osten regelmäßiger zu finden, was in der inoffiziellen Karte zur neuen Roten Liste Österreichs auch entsprechend unterlegt ist, wo sie im pannonischen Raum einen markanten Vorkommensschwerpunkt zeigt. In Westösterreich ist sie relativ selten; in Osttirol etwa kenne ich sie aktuell nur von 2 Stellen, wobei sie an einer zusammen mit P. recta vorkommt, die ja als Elternsippe dieser hybridogenen Art geführt wird.

Viele Grüße
Oliver

Jonas
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Potentilla inclinata?

Beitragvon Jonas » Freitag 15. Dezember 2017, 12:06

Hallo Oliver

Vielen Dank auch dir für deine ausführliche Antwort.
Auch in der Schweiz gilt die Art als selten und wird in der Roten Liste als EN geführt (www.infoflora.ch). Gesehen habe ich Sie hier aber noch nie.

Beste Grüsse
Jonas

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1683
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Potentilla inclinata?

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 26. Januar 2018, 21:17

Hallo zusammen,

hier zum Vergleich noch ein Bild von den fiederspaltigen Nebenblättern von P. recta:

Bild

Auch die Laubblatt-Unterseiten unterscheiden sich deutlich. P. inclinata, graufilzig mit geraden und Kräuselhaaren:

Bild

P. recta schütterer behaart, nur mit geraden Haaren:

Bild

Bei P. inclinata sind die Blüten- und Laubblattstiele hauptsächlich anliegend behaart, nur ein paar Haare stehen schief ab:

Bild

P. recta hat lange, gerade abstehende Haare und dazwischen kürzere Drüsenhaare (letzteres steht auch in der FlEur so; laut EfÖLS sind es kurze "Borstenhaare"):

Bild

Schöne Grüße
Stefan


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste