Dolchwespen in Ausbreitung - Scoliidae (Hymenoptera)

Wo kann man sich über die Heuschrecken-Fauna austauschen, wie ornithologische Beobachtungen melden, wo Verbreitungskarten heimischer Amphibien und Reptilien finden?
kurt nadler
Beiträge: 2027
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Dolchwespen in Ausbreitung - Scoliidae (Hymenoptera)

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 11. August 2019, 23:47

scolia hirta auch am zeilerberg (nördliches leithagebirge) 11.8.2019.
Dateianhänge
DSC05954-kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC05954-kopie.JPG (324.23 KiB) 1599 mal betrachtet

Maria Zacherl
Beiträge: 259
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 14:44

Re: Dolchwespen in Ausbreitung - Scoliidae (Hymenoptera)

Beitragvon Maria Zacherl » Dienstag 13. Oktober 2020, 12:29

Hallo,

eine Ergänzung zum Thema: in Österreich gibt es mittlerweile sogar Funde von Megascolia maculata, eine Südliche Art.
Habe dazu auf Naturbeobachtung.at einen Beitrag verfasst: Die Gattung Scolia in Ö
https://www.naturbeobachtung.at/platfor ... 052&id=441

Meldungen dazu (am besten direkt im Forum Naturbeobachtung at sind höchst willkommen.

VG Maria

http://www.naturbeobachtung.at/platform ... id=2914205
NHM: http://objekte.nhm-wien.ac.at/objekt/th1491/ob1752
Zobodat: https://www.zobodat.at/pdf/BEF_8_0055-0068.pdf

Ergänzung zum Titel: heuer sind auf Naturbeobachtung at. im Vergleich zum Vorjahr weit weniger Meldungen von Scolia hirta eingangen, kann es aber nicht exakt quantifizieren.
Zuletzt geändert von Maria Zacherl am Donnerstag 15. Oktober 2020, 15:39, insgesamt 1-mal geändert.

kurt nadler
Beiträge: 2027
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Dolchwespen in Ausbreitung - Scoliidae (Hymenoptera)

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 15. Oktober 2020, 00:17

in prellenkirchen eine außergewöhnlich verschwindend niedrige präsenz an den jährlichen vergleichspflanzenbeständen in prellenkirchen - und allgemein unverhätnismäßig weniger frühhochsommerliche blütenbesucher, u.a. hymenopteren, im garten, der mindestens so blütenreich war wie sonst.
(die wetterdaten der nächstgelegen wetterstation hierzu, die wenig aussagen. die trockenheit im juli war WENIG ausgeprägt, da alles schon von vorher gut versorgt war.)


Zurück zu „Nichtbotanische Links“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast