Tephroseris? Kärnten

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Jonas
Beiträge: 252
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18
Wohnort: Zürich, Schweiz

Tephroseris? Kärnten

Beitragvon Jonas » Mittwoch 13. Januar 2021, 16:55

Liebes Forum

Lässt sich dieses verblühte Tephroseris vom Plöckenpass noch bestimmen? Ich habe leider gar keine Ahnung, um welche Art es sich handeln könnte!

Beste Grüsse
Jonas
Dateianhänge
SAM_3920.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_3920.JPG (1.11 MiB) 170 mal betrachtet
SAM_3921.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_3921.JPG (891.25 KiB) 170 mal betrachtet
SAM_3922.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_3922.JPG (568.84 KiB) 170 mal betrachtet
SAM_3923.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_3923.JPG (464.62 KiB) 170 mal betrachtet
SAM_3926.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_3926.JPG (429.86 KiB) 170 mal betrachtet
SAM_3934.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_3934.JPG (875.65 KiB) 170 mal betrachtet
“There are wonders enough out there without our inventing any.” Carl Sagan

Peter Pilsl
Beiträge: 316
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Tephroseris? Kärnten

Beitragvon Peter Pilsl » Donnerstag 14. Januar 2021, 09:21

Zu Tephroseris kann ich leider nur sagen, dass man die Arten (tenuifolia und longifolia) mit der Österr. Exkursionsflora NICHT bestimmen kann, da die Anzahl der Hüllen und die Behaarung der Früchte nicht mit der Realität korrespondieren....
Peter Pilsl
SABOTAG

Oliver Stöhr
Beiträge: 2051
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Tephroseris? Kärnten

Beitragvon Oliver Stöhr » Donnerstag 14. Januar 2021, 09:37

Ergänzend zu Peter: ich würde dies unter den Namen Tephroseris longifolia agg. ablegen. Aus den Karnischen Alpen Kärntens sind lt. dem inoff. Atlas sowohl tenuifolia wie auch longifolia angegeben.
LG
Oliver

Benutzeravatar
Jonas
Beiträge: 252
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18
Wohnort: Zürich, Schweiz

Re: Tephroseris? Kärnten

Beitragvon Jonas » Donnerstag 14. Januar 2021, 11:26

Vielen Dank für die Rückmeldung! Ich habe den Fund nun mal als T. longifolia aggr. abgelegt. Den Kommentar zur Unbestimmbarkeit von tenuifolia und longifolia mit der EFÖLS habe ich gleich übernommen. Hoffentlich wird sich diese Artengruppe mit der neuen Auflage der EFÖLS dann besser bestimmen lassen...

Beste Grüsse
Jonas
“There are wonders enough out there without our inventing any.” Carl Sagan


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste