Dipsacus pilosus in der Lobau

= Blütenpflanzen
Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 523
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Dipsacus pilosus in der Lobau

Beitragvon Hermann Falkner » Mittwoch 11. Juli 2018, 21:00

Dipsacus pilosus ist eigentlich ja recht selten, in der Lobau - in der Oberen wie der Unteren - aber durchaus gar nicht so sehr, manchmal findet man sogar regelrechte Massenvorkommen.
So wie hier in der Unteren Lobau an einer Stelle, an der man absterbende Eschen gefällt hat, der Überfluss an Licht hat hier offenbar dazu geführt, dass mindestens 100 (womöglich mehr) Individuen stehen, und die meisten davon sehr kräftig entwickelt, nämlich deutlich grösser als ich, also so an die 2 m (oder sogar grösser)!
Im Übersichtsbild sieht man wohl rund 40-50 Individuen, auf der andren Wegseite waren es mindestens noch einmal so viele.
Dateianhänge
20180709_0030_P7090031.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180709_0030_P7090031.jpg (678.11 KiB) 127 mal betrachtet
20180709_0032_P7090033.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180709_0032_P7090033.jpg (1.82 MiB) 127 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1095
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Dipsacus pilosus in der Lobau

Beitragvon Jürgen Baldinger » Donnerstag 12. Juli 2018, 06:42

Schöner Fund, Hermann. Aufgrund der Seltenheit dieses Kardengewächses habe ich den Beitrag hierher geschoben.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 523
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Dipsacus pilosus in der Lobau

Beitragvon Hermann Falkner » Donnerstag 12. Juli 2018, 16:25

Ok, Danke ;-)


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste