Hieraciologische Selbstüberschätzung

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Joachim Brocks
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 16:26

Hieraciologische Selbstüberschätzung

Beitragvon Joachim Brocks » Dienstag 24. Juli 2018, 16:02

Liebe NaturforscherInnen,
In Oberösterreich, am Wegrand, auch neben Schotterstraßen hab ich am Wochenende immer wieder einen feinen gelben Korbblütler gesehen, den ich nach einigem Hin und Her als Hieracium sp - bzw Hieracium cf laevigatum bezeichnet habe. Kennt jemand die Art? bin ich da in der richtigen Ecke gelandet? Würde mich über eure Meinung freuen.

Hieracium sp Habitus.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Hieracium sp Habitus.jpg (1.83 MiB) 341 mal betrachtet

Hieracium sp Blattansatz.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Hieracium sp Blattansatz.jpg (1.3 MiB) 341 mal betrachtet

Hieracium sp Blatt.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Hieracium sp Blatt.jpg (1.9 MiB) 341 mal betrachtet

Hieracium sp Blütenhülle.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Hieracium sp Blütenhülle.jpg (1.36 MiB) 341 mal betrachtet

Hieracium sp Achse unter Blüte.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Hieracium sp Achse unter Blüte.jpg (623.91 KiB) 341 mal betrachtet

Hieracium sp Achse-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Hieracium sp Achse-2.jpg (527.54 KiB) 341 mal betrachtet

Hieracium sp Pappus.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Hieracium sp Pappus.jpg (1.57 MiB) 341 mal betrachtet

Hieracium sp Same.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Hieracium sp Same.jpg (1.62 MiB) 341 mal betrachtet


Danke und liebe Grüße
Jock

Oliver Stöhr
Beiträge: 753
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Hieraciologische Selbstüberschätzung

Beitragvon Oliver Stöhr » Sonntag 5. August 2018, 21:48

Hallo Jock,
ich möchte mich hieraciologisch auch nicht überschätzen, aber die Richtung stimmt. Das echte laevigatum dürfte aber dunkle Drüsenhaare auf den Hüllen haben (siehe: https://www.biolib.cz/en/image/id272724/), das erkenne ich auf deinen Bildern nicht ... mehr kann und will ich aber dazu nicht sagen ;-) - vielleicht fragst du einmal bei einem Spezialisten an, z.B. Gerald Brandstätter vom Biologiezentrum Linz.
Viele Grüße
Oliver

Joachim Brocks
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 16:26

Re: Hieraciologische Selbstüberschätzung

Beitragvon Joachim Brocks » Montag 6. August 2018, 08:28

Servus Oliver,
Danke für deine Einschätzung, den Link und den Kontakt.
Eine echte Herausforderung ... :-)
Liebe Grüße
Jock

Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Hieraciologische Selbstüberschätzung

Beitragvon Norbert Sauberer » Montag 6. August 2018, 20:59

na wer weiß schon. vielleicht gibt es nach einem gottschlich (http://www.zobodat.at/biografien/Gottsc ... 120405.pdf) demnächst auch einen jockschlich.....

Oliver Stöhr
Beiträge: 753
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Hieraciologische Selbstüberschätzung

Beitragvon Oliver Stöhr » Montag 6. August 2018, 22:06

Bravo!
Man muss diesen Hieracien aber nur auf den Zahn fühlen!
(https://de.m.wikipedia.org/wiki/Karl_Hermann_Zahn)

Joachim Brocks
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 16:26

Re: Hieraciologische Selbstüberschätzung

Beitragvon Joachim Brocks » Dienstag 7. August 2018, 08:54

Lieber Norbert und Oliver,
hmmm - Gottschlich, Zahn ... das hat schon was ... Noch lieber aber wäre ich in einem Hieraciologenleben ein Schack. Ich wär dann der Jock Schack und würde ein wohl bahnbrechendes Werk verfassen - "das Habichtskraut" von Jock Schack ... das klingt nicht schlecht :-)
Viel Spaß beim Naturforschen und liebe Grüße
Jock


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste