Sparganium erectum cf. subsp. erectum x neglectum

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 585
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Sparganium erectum cf. subsp. erectum x neglectum

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 11. September 2018, 20:53

Liebe Leute,

im Floridsdorfer Wasserpark wurde kürzlich ein Bodenfilter errichtet: in das Becken des Filters wird Wasser aus der Neuen Donau gepumpt, durch den Damm sickert es dann in die Alte Donau und bewirkt dort eine Hebung des Wasserspiegels und einen leichten stetigen Wasserfluß in Richtung unteres Ende der Alten Donau. Dadurch soll die Wasserqualität im ehemaligen Hauptarm verbessert werden. Jedenfalls fand ich am Damm heuer ein Sparganium erectum, das sich nicht eindeutig bestimmen ließ. Aufgrund des Fundorts kann ich nicht auszuschließen, dass die Pflanzen zur Behübschung ausgebracht wurden und gärtnerischen Ursprungs sind.

20180719_170942.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180719_170942.jpg (399.96 KiB) 48 mal betrachtet
20180719_171422.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180719_171422.jpg (391.91 KiB) 48 mal betrachtet
20180719_170225.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180719_170225.jpg (558.9 KiB) 48 mal betrachtet
20180719_171541.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180719_171541.jpg (328.03 KiB) 48 mal betrachtet

Die Fruchtstände weisen zahlreiche verkümmerte Früchte auf und die entwickelten lassen sich nicht eindeutig zuordnen, auch nicht anhand der Zeichnungen in Cook 1987. Sie sind zwar etwas spindelförmig (subsp. neglectum), aber doch zu kugelig und dick. Das Oberteil ist auch nicht zwiebelförmig (subsp. microcarpum) und auch nicht flach (subsp. erectum). Im unteren Teil sind die Früchte kaum kantig. Aus meiner Sicht muss man jedoch folgendes beachten: sind viele Früchte verkümmert, haben die verbleibenden gut entwickelten mehr Platz und können sich freier und "runder" entwickeln. Außer es stehen zufälligerweise gerade ein paar gut entwickelte nebeneinander, dann kommt es wieder zu Abflachungen. Daher würde ich davon ausgehen, dass bei solchen schlecht entwickelten Fruchtständen die Früchte im Unterteil anders aussehen als bei Fruchtständen wo alle Früchte entwickelt sind, auch wenn es sich um dieselbe Art handelt.

Mikro3.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro3.jpg (208.27 KiB) 48 mal betrachtet
Mikro6.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro6.jpg (211.57 KiB) 48 mal betrachtet
Mikro8.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro8.jpg (247.54 KiB) 48 mal betrachtet

Hier noch reife Fruchtstände und Früchte. Diese sind nun etwas kantiger und weniger kugelig. Für subsp. neglectum sind sie aber trotzdem noch zu breit und rundlich.

Mikro12.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro12.jpg (173 KiB) 48 mal betrachtet
Mikro13.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro13.jpg (262.46 KiB) 48 mal betrachtet
Mikro14.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro14.jpg (321.88 KiB) 48 mal betrachtet
Mikro15.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro15.jpg (269.94 KiB) 48 mal betrachtet
Mikro16.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro16.jpg (278.71 KiB) 48 mal betrachtet

Wie bekannt, gibt es zudem eine etwas ominöse subsp. oocarpum, die durch verkümmerte Früchte charakerisiert ist. Die Früchte sollen dort tatsächlich ähnlich aussehen wie meine, allerdings soll der Schnabel deutlich kürzer sein. Das Bild von subsp. oocarpum auf der Seite hier (falls es tatsächlich diese Art zeigt) würde ganz gut passen und hier wird auch ins Spiel gebracht, dass es sich bei der Unterart vielleicht nur um eine Hybride zwischen subsp. neglectum und subsp. erectum handelt. Da beide Unterarten in bzw. um Wien vorkommen, wäre das ja möglich. Ich habe die Bilder schon Prof. Gutermann gezeigt und er hielt subsp. erectum x neglectum für am wahrscheinlichsten, ohne sich genau festzulegen.

Was meint ihr?

Schöne Grüße
Stefan

Peter Pilsl
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Sparganium erectum cf. subsp. erectum x neglectum

Beitragvon Peter Pilsl » Mittwoch 12. September 2018, 08:33

Hallo Stefan!
ich hab letztes Jahr eine Pflanze gefunden, die ebenfalls viele sterile Blüten aufwies und die ich als oocarpum angesprochen haben. Die fertilen Blüten waren aber noch viel kugeliger als bei deinen Pflanzen. Ein Beleg-Scan ist über http://131.130.131.10/herbaria/jacq-viewer/viewer.html?rft_id=hpilsl_025509 verfügbar [jedoch ist der Service derzeit down].

Grüße
Peter
Peter Pilsl
SABOTAG


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste