Pflanze in Schottergrube: Physalis peruviana

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 631
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Pflanze in Schottergrube: Physalis peruviana

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 16. September 2018, 22:34

Liebe Leute,

in einer Schottergrube bei Stockerau fand ich heute diese knospende Pflanze und stehe mit der Bestimmung an. Ich würde sie am ehestens für eine Solanacee halten, das würde auch von den Merkmalen passen: 5 StaubB - vor den KroZipfeln stehend, KroB verwachsen, FrKn oberständig. Aber vielleicht liege ich falsch. Die Antheren sind viel länger als die Staubfäden und da komme ich auf keine sinnvolle Bestimmung, weil Solanum hat immer mehrere Blüten in einem Blütenstand und der Paprika ist kahl. Wer weiß was es ist?

20180916_105834.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180916_105834.jpg (1.17 MiB) 284 mal betrachtet
20180916_105911.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180916_105911.jpg (877.24 KiB) 284 mal betrachtet
20180916_113840.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180916_113840.jpg (432.63 KiB) 284 mal betrachtet
20180916_114150.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180916_114150.jpg (454.79 KiB) 284 mal betrachtet
20180916_111823.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180916_111823.jpg (583.1 KiB) 284 mal betrachtet
20180916_110257.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180916_110257.jpg (487.48 KiB) 284 mal betrachtet

Schöne Grüße
Stefan

Wolf
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 29. April 2017, 11:06

Re: Pflanze in Schottergrube

Beitragvon Wolf » Sonntag 16. September 2018, 23:03

Hallo Stefan,

vielleicht Physalis peruvianum? Ist in Deutschland ein Neophyt. Sind die B. filzig?

LG
Wolf

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 631
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Pflanze in Schottergrube

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 16. September 2018, 23:12

Hallo Wolf,

danke für den Hinweis! Ich habe mir gerade Bilder von der Art angesehen, das würde gut passen! Ja, die LB sind filzig. Möglicherweise wachsen die Staubfäden noch und das Merkmal passt dann. Das ist halt schwierig, wenn man nur eine Knospe vorliegen hat. Ich werde nochmals hinfahren, vielleicht blüht sie ja noch.

Schöne Grüße
Stefan

Peter Pilsl
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Pflanze in Schottergrube

Beitragvon Peter Pilsl » Montag 17. September 2018, 14:15

Ich kann die Bestimmung bestätigen, die Art wurde von uns in Salzburg schon mehrfach verwildert gefunden.
Gerne kommt die Art an Stellen auf, an denen ungenügend sterilisierter Kompost ausgebracht wurde, aber auch Kehrichthaufen und schotterige Straßenränder konnten als Lebensraum beobachtet werden.

Beste Güße
Peter Pilsl
SABOTAG

Oliver Stöhr
Beiträge: 719
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Pflanze in Schottergrube

Beitragvon Oliver Stöhr » Dienstag 18. September 2018, 20:32

So wie Peter das aus Salzburg beschreibt, konnte ich diese Art auch in Osttirol schon mehrfach verwildert finden
Lg
Oliver

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 631
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Pflanze in Schottergrube: Physalis peruviana

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 14. Oktober 2018, 20:45

"Meine" Physalis peruviana in der Schottergrube ist nun noch zu Blüte gekommen, hier ein paar Bilder:

20181014_112930.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20181014_112930.jpg (616.94 KiB) 155 mal betrachtet
20181014_112710.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20181014_112710.jpg (352.65 KiB) 155 mal betrachtet
20181014_112505.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20181014_112505.jpg (279.24 KiB) 155 mal betrachtet
20181014_113052.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20181014_113052.jpg (288.33 KiB) 155 mal betrachtet


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast