Dryopteris remota neu für die Villgrater Alpen (OT)

= Farnartige Pflanzen, Farnverwandte
Oliver Stöhr
Beiträge: 754
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Dryopteris remota neu für die Villgrater Alpen (OT)

Beitragvon Oliver Stöhr » Sonntag 7. Oktober 2018, 20:41

Liebe Leute!

Dryopteris remota - der Verkannte oder Entferntfiederige Wurmfarn - ist ein apogamer, triploider Vertreter aus dem D. filix-mas agg. und wird in der EFÖLS als zerstreuter bis seltener Farn montaner Wälder angegeben. Die Art ähnelt prima vista etwas Dryopteris carthusiana, hat aber dunkle Hauptfiederansätze, kaum stachelspitzige Kerbzähne und tw. abortierte Sporen.

In Osttirol waren bislang nur zwei Fundorte dieser Art bekannt und zwar Wälder um St. Helena am S-Abfall der Schleinitz oberhalb Lienz (dort kommt die Art durchwegs häufig vor) und nahe Nörsach am S-Abfall der Kreuzeckgruppe unweit der Kärntner Landesgrenze. Heute konnte ich ein weiteres Vorkommen entdecken und zwar im vorderen Wilfernertal auf rd. 1250 msm in einem Bachgraben - es handelt sich um den Erstnachweis für die Villgrater Alpen. Die Art wächst dort u.a. zusammen mit Dryopteris borreri, Dryopteris expansa, Dryopteris carthusiana, Dryopteris dilatata, Dryopteris filix-mas und Athyrium filix-femina.

In der EFÖLS wird übrigens noch keine Angabe für NÖ angeführt, ich vermute aber stark, dass die Art in den Voralpen hier zu finden wäre; auch im Flysch-Wienerwald könnte man sie in luftfeuchten Bacheinhängen erwarten ...

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A1546.jpg
D. remota, Wilfernertal, 7.10.2018; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1546.jpg (838.5 KiB) 218 mal betrachtet
0Y0A1535.jpg
D. remota, Wilfernertal, 7.10.2018; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1535.jpg (878.3 KiB) 218 mal betrachtet
0Y0A1538.jpg
D. remota, Wilfernertal, 7.10.2018; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1538.jpg (848.28 KiB) 215 mal betrachtet
0Y0A1543.jpg
D. remota, Wilfernertal, 7.10.2018; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1543.jpg (827.97 KiB) 215 mal betrachtet
0Y0A1545.jpg
Wintergrüner Dryopteris remota (re.) neben dem vergilbenden (sommergrünen) Dryopteris expansa (li.), Wilfernertal, 7.10.2018; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1545.jpg (1.7 MiB) 215 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 62
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Dryopteris remota neu für die Villgrater Alpen (OT)

Beitragvon kurt nadler » Freitag 16. November 2018, 22:21

lieber oliver

danke für den beitrag. werd meinen einzigen cf. remota beizeiten abgleichen.
... auch dass expansa vergilbt. sonst wäre das für mich schon wieder ein dilatata.

herzliche grüße
kurt

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1197
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Dryopteris remota neu für die Villgrater Alpen (OT)

Beitragvon Jürgen Baldinger » Mittwoch 5. Dezember 2018, 22:03

Und Du würdest Dryopteris remota auch im Flysch-Wienerwald in montanen Buchen-Tannen-
Wäldern, Fichten-Mischwäldern und Eschen-Ahorn-Schluchtwäldern auf feuchten Böden mit Moderhumus erwarten, Oliver? Für eine wintergrüne Dryopteris-Art wäre jetzt ein guter Kartierungszeitpunkt, oder?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Oliver Stöhr
Beiträge: 754
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Dryopteris remota neu für die Villgrater Alpen (OT)

Beitragvon Oliver Stöhr » Freitag 7. Dezember 2018, 20:19

Lieber Jürgen,

ja, das wäre durchaus denkmöglich und wie gesagt wäre auch der Winter - sofern schneefrei - eine gute Suchzeit für diese Art, zumal man da nicht durch allzu anderes abgelenkt wird ;-)

LG
Oliver

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1197
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Dryopteris remota neu für die Villgrater Alpen (OT)

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 8. Dezember 2018, 06:44

On the way.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"


Zurück zu „Pteridophyta (Gefäßsporenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste