Unbestimmte Poacee

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
kurt nadler
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Unbestimmte Poacee

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 13. November 2018, 22:09

Liebes Forum

Hat jemand Ideen zu diesem mäßig glauken, ähnlich Deschampsia c. parallelnervigen, herdig wachsenden Gras (ca. 1 m²) in einer subalpinen mageren Fettweide bis Magerweide in Begleitung von Plantago media und Potentilla erecta über ca. neutralem Boden? Gräser der Umgebung sind in erster Linie Festuca nigrescens, Anthoxanthum alpinum, vielleicht wo Poa alpina und Briza media, allerdings ist alles immer sehr stark abgeweidet. Im Bild sind noch Carex sp. (es gibt caryophyllea, sempervirens und ornithopoda zumindest im weiteren Umfeld) und Thymus pulegioides.
rätselgras.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
rätselgras.JPG (732.16 KiB) 991 mal betrachtet


Viele Grüße
Kurt

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1633
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Unbestimmte Poacee

Beitragvon Jürgen Baldinger » Mittwoch 14. November 2018, 12:19

Was spricht gegen Deschampsia cespitosa?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

kurt nadler
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Unbestimmte Poacee

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 14. November 2018, 18:00

danke, lieber jürgen,
desch. c. ist sehr streng horstig und bleibt auf dieser weidefläche - nicht ganz in diesem bestand, aber eben auf derselben alm - ganzjährig als verschmähte pflanze ("weideunkraut") stehen. desch. c. hat grundsätzlich sehr lange blätter und ist grundsätzlich dunkelgrün. der standort ist nicht deschampsia-geeignet, da er normale frische verhältnisse aufweist. desch. steht hingegen auf verdichteten, wechselfeuchten böden, auf dieser alm bspw. in kleinen sutten.
meine partnerin und ich sind sehr erfahren mit pflanzen in vegetativer form, doch diese pflanze sprengt unsre phantasie. wir wissen nicht einmal, wo wir nachschlagen sollen.
herzliche grüße
kurt

thomas zimmermann
Beiträge: 12
Registriert: Montag 24. April 2017, 13:26

Re: Unbestimmte Poacee

Beitragvon thomas zimmermann » Freitag 23. November 2018, 15:09

also nach meinem dafürhalten ist das briza media.

aufgrund der wuchsform mit einzelnen halmen, der fast rechtwinkelig abstehenden, eher gedrungenen blätter, dem blaugrünen farbton, sowie standort und begleitarten.

einzig die riefung fällt etwas stark aus, und das jüngste blatt sieht gefaltet aus (aber das kann täuschen).

kurt nadler
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Unbestimmte Poacee

Beitragvon kurt nadler » Freitag 23. November 2018, 17:43

lieber thomas

danke für den beitrag.
wenn briza tatsächlich rasig statt horstig wächst, bin ich über mein eigenes (un)wissen erschüttert.
auf die gache im netz hab ich 1 hinweis auf rasigen wuchs gefunden: ist nunmehr als beilagebild (autor unbekannt, tschechisch, aus der google-Bildersuche) vorhanden.
die zeit, von der ich behaupten konnte, dass ich briza vegetativ (ohne stängel) kannte, liegt 25 jahre zurück.
also wird 2019 genau auf den "unterbau" geschaut!

beste grüße
kurt

kurt nadler
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Unbestimmte Poacee

Beitragvon kurt nadler » Freitag 23. November 2018, 17:44

komisch, der anhang ist nach der vorschau wieder verschwunden.
ich probiers nochmals:
Dateianhänge
briza.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
briza.jpg (72.73 KiB) 894 mal betrachtet

thomas zimmermann
Beiträge: 12
Registriert: Montag 24. April 2017, 13:26

Re: Unbestimmte Poacee

Beitragvon thomas zimmermann » Samstag 24. November 2018, 09:20

nach E. KLAPP, taschenbuch der gräser (was grünlandrelevante gräser angeht, das beste mir bekannte bestimmungsbuch) ist beides möglich - horstig oder mit kurzen ausläufern (wie es dein bild zeigt).
recht gute bilder vom vegetativen zustand gibts hier: https://www.discoverlife.org/mp/20q?sea ... 2:&res=640
schönen gruß, thomas

kurt nadler
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Unbestimmte Poacee

Beitragvon kurt nadler » Samstag 24. November 2018, 09:53

schönen guten morgen
vielen herzlichen dank für den klapp-hinweis.
dein link geht bei mir ins "Forbidden", da kommt nix.
beste grüße
kurt

kurt nadler
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Unbestimmte Poacee

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 9. Juli 2019, 16:48

heute hat der link funktioniert, danke nochmals.


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste