Epipactis helleborine ?

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Gerd4126
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 7. April 2017, 11:25

Epipactis helleborine ?

Beitragvon Gerd4126 » Dienstag 8. Januar 2019, 12:53

Bei meiner Durchsicht älterer Bilder der Epipactis helleborine bin ich bei 2 Bilder hängen geblieben, wo ich mir nicht sicher bin ob es sich nicht dabei um eine andere Art handelt
2016-07-09 DSCN0550.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
2016-07-09 DSCN0550.JPG (316.04 KiB) 384 mal betrachtet

Fundort war Dolomitföhrenwald Piestingtal und das 2. Bild stammt von der Hohen Wand.

Würde mich über eure Einschätzung freuen, vielen Dank,
Gerd
Dateianhänge
2016-07-26 DSCN1580 Hohe Wand.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
2016-07-26 DSCN1580 Hohe Wand.JPG (288.5 KiB) 384 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1414
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Epipactis helleborine ?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Dienstag 8. Januar 2019, 13:07

Ich würde die Pflanze oben für E. atrorubens, die unten für E. helleborine agg. halten. Bei letzterer ist die Rostellumdrüse vorhanden und dürfte funktionsfähig sein, ich hoffe, ich sehe das richtig; die Blütenstiele sehen mir am Grund nicht purpurn aus.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Gerd4126
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 7. April 2017, 11:25

Re: Epipactis helleborine ?

Beitragvon Gerd4126 » Dienstag 8. Januar 2019, 13:21

Danke Jürgen - ich muss vielleicht dazusagen, das in Gesellschaft E. atrorubens auch reichlich vorkommt und die sich in Farbe und Größe der Blüten und vor allem Blattwerk doch unterscheiden - also wieder einmal eine verzwickte Gschicht....

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 211
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Epipactis helleborine ?

Beitragvon Norbert Griebl » Dienstag 8. Januar 2019, 18:47

Servus Gerd!

Ich würd beide Pflanzen als helleborine agg. benennen.
LG Norbert

Gerd4126
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 7. April 2017, 11:25

Re: Epipactis helleborine ?

Beitragvon Gerd4126 » Dienstag 8. Januar 2019, 21:00

Hallo Norbert,

herzlichen Dank !

lg, Gerd

Gerd4126
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 7. April 2017, 11:25

Re: Epipactis helleborine ?

Beitragvon Gerd4126 » Dienstag 8. Januar 2019, 21:09

Collage_Fotor Epipactis helleborine.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Collage_Fotor Epipactis helleborine.jpg (549.32 KiB) 344 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1414
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Epipactis helleborine ?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Mittwoch 9. Januar 2019, 09:42

Um dazuzulernen: Im EföLS-Schlüssel wird atrorubens von helleborine agg. (und purpurata) durch braunrote bis purpurne (sehr selten gelbe) gegen grünliche bis blasslila Blütenhülle unterschieden, dazu kommt noch der Vanilleduft. Woran mache ich hier fest, dass das erste Bild dennoch helleborine agg. zeigt? Wegen des lila Farbtones, purpurn wäre rötlicher? Dieses blöde lila-purpurn-violett-Farbeinerlei, kann mir das bis heute nicht merken, was was ist... ;-)
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 211
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Epipactis helleborine ?

Beitragvon Norbert Griebl » Mittwoch 9. Januar 2019, 13:19

Servus Jürgen!

Du hast recht, aber das mit den Farben bei den Ständelwurzen ist halt so eine Sache. Ich tu mir beim Unterscheiden der beiden Arten am leichtesten durch die runzeligen Wülste an der Lippe, den Vanilleduft und den behaarten Fruchtknoten von Epipactis atrorubens.
Anbei noch 2 Beispiele, dass die atrorubens genauso grün oder gelb sein kann wie die helleborine auch purpurn sein kann.
Liebe Grüße
Norbert
Dateianhänge
Epi.atrorubens.fo.virescens 1.7.11.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Epi.atrorubens.fo.virescens 1.7.11.jpg (1.35 MiB) 320 mal betrachtet
Epi.helleborine.K-Wurzenpass. 27.7.18.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Epi.helleborine.K-Wurzenpass. 27.7.18.JPG (419.81 KiB) 320 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1414
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Epipactis helleborine ?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Mittwoch 9. Januar 2019, 17:18

Das ist erhellend, danke, Norbert. Das heißt, dass man im ersten Bild nur an den fehlenden runzeligen Lippenwülsten erkennt, dass es sich nicht um atrorubens handelt?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste