Segetalflora 2019

Was beeindruckt.
(Hinweis: Informative Themen zu selteneren Arten bitte im Forum "Interessante Funde" eröffnen)
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 773
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Segetalflora 2019

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 20. April 2019, 20:51

Liebe Leute,

für die Freunde der Segetalflora (hoffentlich nicht nur mich!) mache ich einmal einen eigenen Thread auf. Heute bei Schrick zahlreich in einem Rapsacker: Erysimum repandum. Im Weinviertel finde ich das nicht allzu oft.

20190420_112139.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190420_112139.jpg (272.29 KiB) 182 mal betrachtet

Adonis aestivalis soll zwar laut ExFlora erst im Juni–August blühen, hält sich hier bei Bergau aber nicht daran:

20190420_151712.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190420_151712.jpg (309.26 KiB) 182 mal betrachtet

Schöne Grüße
Stefan

kurt nadler
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Segetalflora 2019

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 23. April 2019, 22:22

lieber stefan

erysimum repandum haben wir vor 2 wochen neu an der gde.-grenze bad deutsch altenburg zu prellenkirchen auf ein paar m² kennengelernt. scheint ziemlich selten zu sein, sonst wären wir früher wo drübergestolpert.
am 21.4 blühte erste adonis aestivalis auch in breitenbrunn.

herzliche grüße
kurt

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 773
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Segetalflora 2019

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 26. April 2019, 20:59

Heute auf einem sandigen Acker bei Gaweinstal:

Veronica triloba ist bereits verblüht und fruchtet:

20190426_095951.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190426_095951.jpg (1.18 MiB) 139 mal betrachtet
20190426_100208.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190426_100208.jpg (193.39 KiB) 139 mal betrachtet

Veronica praecox ist trotz ihres Namens hingegen noch in Blüte:

20190426_093219.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190426_093219.jpg (181.04 KiB) 139 mal betrachtet
20190426_095850.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190426_095850.jpg (585.13 KiB) 139 mal betrachtet

Auf einer Böschung daneben, also subsegetal, Lappula squarrosa (s. str.), eine zerstreut auftretende Boraginacee:

20190426_093005.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190426_093005.jpg (319.49 KiB) 139 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1356
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Segetalflora 2019

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 26. April 2019, 21:17

Weder nach Oberdorfer noch nach EfÖLS eine Segetalart im engeren Sinn, aber heute dennoch randlich an einem Acker (einer Ackerbrache?) in Potteinstein/Triesting: Cerastium brachypetalum (s. str.)
cerastium brachypetalum (s. str.) pottenstein - triesting_20190426_112010.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
cerastium brachypetalum (s. str.) pottenstein - triesting_20190426_112010.jpg (1.61 MiB) 138 mal betrachtet
Unweit davon, am selben Standort, Kollege C. glomeratum.
cerastium glomeratum pottenstein - triesting_20190426_113700.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
cerastium glomeratum pottenstein - triesting_20190426_113700.jpg (1.33 MiB) 138 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

kurt nadler
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Segetalflora 2019

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 1. Mai 2019, 15:21

ziemlich recht früh im jahr und zwar am 12.4.2019:
die kornblume Cyanus segetum in neusiedl (ortsrand) am rand der parndorfer platte.
Dateianhänge
P1590152_kopie.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P1590152_kopie.jpg (1.1 MiB) 107 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 667
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Segetalflora 2019

Beitragvon Hermann Falkner » Mittwoch 1. Mai 2019, 21:01

Ackerbrache unweit Fuchshäufl, Lobau 01.05.19 - die Äcker in der Lobau werden ja nach und nach aufgelassen, Pachtverträge nicht verlängert; auf stillgelegten Äckern findet man solche Arten in der Lobau durchaus noch, aber das hat dann wahrscheinlich ein Ablaufdatum:

Anchusa arvensis, ein ziemlich grosser Bestand; hier mit einem Schmetterling, den ich noch nicht näher bestimmen kann. >> Nachtrag: der Falter könnte Erynnis tages sein - Kronwicken-Dickkopffalter (bzw. Dunkler Dickkopffalter)
Vicia hirsuta, keine Seltenheit aber doch, wie ich finde, eine aparte Schönheit, auch wenn noch so klein ;-)
Viola arvensis subsp. arvensis - einige Exemplare mit winzigen Blüten (und von daher mit V. kitaibeliana verwechselbar), nur weil wir hier schon öfters die Unterschiede zu V. kitaibeliana diskutiert haben: hier ist ganz klar das gut entwickelte Labellum zu erkennen, ein Merkmal von arvensis vs. kitaibeliana.
Und dann noch - Chorispora tenella - ein Neubürger, der insbes. im Lobauvorland und in der Lobau auf passenden Standorten sehr häufig vorkommt, sonst aber eine Rarität zu sein scheint - mit Buglossoides arvensis agg. - ob tatsächlich Buglossoides incrassata (wie zu vermuten wäre) würde ich mich nicht sicher zu sagen trauen, die Angaben in der Exkursionsflora sind hier übrigens auch nicht auf dem neuesten Stand (bei einem Buglossoides-Vortrag am Botanikinstitut in Wien ist die Artengruppe einmal ausführlich vorgestellt worden, am sichersten zu bestimmen sind die Kleinarten immer noch an den Samen; selbst wenn diese entwickelt gewesen wären, wär ich nicht kompetent genug, hier wirklich sicher bestimmen zu können ;-).
Dateianhänge
20190501_0042_P5010044.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Anchusa arvensis
20190501_0042_P5010044.jpg (978.96 KiB) 95 mal betrachtet
20190501_0055_P5010057.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Vicia hirsuta
20190501_0055_P5010057.jpg (731.35 KiB) 95 mal betrachtet
20190501_0048_P5010050.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Viola arvensis subsp. arvensis
20190501_0048_P5010050.jpg (615.67 KiB) 95 mal betrachtet
20190501_0082_P5010084.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Chorispora tenella & Buglossoides arvensis agg.
20190501_0082_P5010084.jpg (698.64 KiB) 91 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 773
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Segetalflora 2019

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 4. Mai 2019, 21:39

Es ist ja keine seltene Art und das Wetter war leider nicht fototauglich. Aber diesen Großbestand von Adonis aestivalis bei Niederhollabrunn musste ich einfach ablichten...

20190504_151007.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190504_151007.jpg (403.4 KiB) 69 mal betrachtet
20190504_151118.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190504_151118.jpg (487.91 KiB) 69 mal betrachtet


Zurück zu „Schönheit der Natur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste