Tristacher Seebachl nahe Lienz

= Blütenpflanzen
Oliver Stöhr
Beiträge: 1177
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Tristacher Seebachl nahe Lienz

Beitragvon Oliver Stöhr » Montag 8. Juli 2019, 20:50

Liebe alle,

es gibt einen weiteren Neuzugang zur Flora von Osttirol bzw. vermutlich auch für Tirol zu vermelden und zwar die nordamerikanische Glyceria grandis, die ich gestern am sog. Seebachl in Tristach sowohl kultiviert wie auch in einigen Individuen verwildert antreffen konnte. Über diese Art habe ich ja schon einmal hier im Forum berichtet: viewtopic.php?f=10&t=509&p=1783&hilit=Glyceria+grandis#p1783. Bis dato gab es Funde aus Oberösterreich und Salzburg.
0Y0A1623.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1623.jpg (859.36 KiB) 200 mal betrachtet
0Y0A1626.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1626.jpg (822.69 KiB) 200 mal betrachtet
0Y0A1628.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1628.jpg (830.69 KiB) 200 mal betrachtet

Das Seebachl ist zwar nur ein kleines Gewässer, das im Tristachersee seinen Ausgang nimmt und nach rel. kurzer Strecke in die Drau mündet. Aber es gibt hier einiges Interesantes zu sehen wie z.B. ein Vorkommen von Rumex aquaticus oder eine gute Population von Calopteryx virgo (Blauflügel-Prachtlibelle) sowie von Orthetrum coerulescens (Kleiner Blaupfeil; s. Foto). Letztere Libellenart ist aktuell in Osttirol nur von hier bekannt.
0Y0A1632.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1632.jpg (993.94 KiB) 200 mal betrachtet
0Y0A2304.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A2304.jpg (726.83 KiB) 200 mal betrachtet

Viele Grüße
Oliver

Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste