Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beobachtungen, auch an trivialen Arten
kurt nadler
Beiträge: 281
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beitragvon kurt nadler » Samstag 13. Juli 2019, 00:48

10.7.2019, neusiedl-nord, kreuzung oberer sauerbrunn/berggasse in brache massenbestand echinops sphaerocephalus, aber im gegensatz zu den weiß blühenden beständen im großraum petronell - dt. altenburg bläulich blühend. darf´s aber nach fischadler nicht, weil das richtung ritro und bannaticus hinschlüsselt.
oder fällt das unter "Korbstände weißlich bis hellgrau"?
vielleicht will jemand einen kommentar dazu abgeben?
(mikromerkmale wurden nicht untersucht.)
Dateianhänge
DSC00045_kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC00045_kopie.JPG (556.86 KiB) 83 mal betrachtet
DSC00048_kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC00048_kopie.JPG (462.36 KiB) 83 mal betrachtet
DSC00054_kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC00054_kopie.JPG (255.69 KiB) 83 mal betrachtet
DSC00059_kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC00059_kopie.JPG (520.52 KiB) 83 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1497
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 13. Juli 2019, 04:45

Auch bläulich dürfen die Gesamtblütenstände sein, sagen die Schweizer. Ich meine auch, einen leicht bläulichen Ton wahrzunehmen. Die Flora Europaea ist strenger und spricht bei den Infloreszenzen von "greyish or white", im deutschen Forum werden unter anderem Hybride diskutiert.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 906
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 13. Juli 2019, 07:27

Sowas fand ich auch unlängst nächst Hollabrunn:

20190630_104753.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190630_104753.jpg (424.24 KiB) 74 mal betrachtet
20190630_110255.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190630_110255.jpg (896.63 KiB) 74 mal betrachtet
20190630_104826.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190630_104826.jpg (649.82 KiB) 74 mal betrachtet
20190630_110439.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190630_110439.jpg (214.42 KiB) 74 mal betrachtet
20190630_104942.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190630_104942.jpg (203.08 KiB) 74 mal betrachtet
20190630_104842.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190630_104842.jpg (686.03 KiB) 74 mal betrachtet
20190630_105737.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190630_105737.jpg (731.99 KiB) 74 mal betrachtet

Laut Zierpflanzen-Rothmaler sind die Kronblätter bei der Art weißgrau bis blaugrau und die Abgrenzung zu den anderen Arten erfolgt durch die Drüsenhaare am Stängel. Zudem wird die Art demnach kultiviert. Vielleicht handelt es sich ja um wieder verwilderte und ursprünglich gärtnerisch auf Farbe selektierte Populationen.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 906
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 13. Juli 2019, 07:29

Der Beitrag würde übrigens besser nach "Anmerkungen und Korrekturen zu den Angaben der "Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol" (3. Auflage, 2008)" passen...

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 740
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beitragvon Hermann Falkner » Samstag 13. Juli 2019, 08:21

Sehe ich auch immer wieder (dh leicht bläulich, obwohl sphaerocephalus) - und ja, wie Stefan sagt, Beitrag sollte verschoben werden ;-)

kurt nadler
Beiträge: 281
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beitragvon kurt nadler » Samstag 13. Juli 2019, 09:43

gumorgen

vielen dank für die erfreulichen beiträge.
aufgrund der wuchsform, insbesondere der hochgestellten, winkelig verzweigten kopfstände erlaube ich mir auch abseits der nicht verzeichneten mikromerkmale eine sphaerocephalus-diagnose, aber ob das gleich eine eföls-verschiebung rechtfertigt? aber sicher wäre für unsere pannonischen populationen statt "weißblau bis blaugrau" und "weißlich bis hellgrau" besser "schmutzigweiß bis hell graublau oder bläulich".
also moderatoren: gerne verschieben, da es sich sichtlich nicht um ein einzelphänomen handelt!
ach ja, ich muss blind sein, die sparte eföls-beiträge hab ich vorgestern bei einer extra suche nicht gefunden. oder war die kurz in inventur oder urlaub?

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1497
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 13. Juli 2019, 10:47

Zappzarapp. – Das EföLS-Unterforum sollte immer dagewesen sein.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

kurt nadler
Beiträge: 281
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beitragvon kurt nadler » Samstag 13. Juli 2019, 22:43

lieber jürgen
das supertechnikgenie kn schaffts wieder nicht, zum efölsforum zu kommen: siehe die ergebnisse der forensuche: siehe screenshot - na gut oder schlecht, ich seh ihn trotz zweimaligem hochladen nicht. ja, die technik...

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1497
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 14. Juli 2019, 09:52

Nema problema, Kurt. Hier ist der Link: viewforum.php?f=26
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

kurt nadler
Beiträge: 281
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Echinops sphaerocephalus - bläulich blühend !?!

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 14. Juli 2019, 09:58

danke, hab mir lesezeichen gesetzt. damit sollte auch ich für die nächste zeit hinfinden können - wenn nicht wer meine ausgelegten bröckerln wegpickt.


Zurück zu „Anmerkungen und Korrekturen zu den Angaben der "Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol" (3. Auflage, 2008)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast