Quercus cf. petraea

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1127
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Quercus cf. petraea

Beitragvon Hermann Falkner » Samstag 11. Januar 2020, 10:30

Ja, und die Spreitenform passt ja auch wirklich nur auf cerris. Der kuze Stiel und offenbar fehlende Fransen passen zwar nicht so, aber vielleicht ist das bei Jungwuchs wie hier = Langtrieb gar nicht so unüblich (nur geraten, weiss ich selbst auch nicht).

kurt nadler
Beiträge: 1538
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Quercus cf. petraea

Beitragvon kurt nadler » Samstag 11. Januar 2020, 17:40

norbert und hermann:
bin auch bei euch beiden.
leider hab ich meinem fotofundus keine cerris-jungpflanzen und im netz find´t ma auch nicht so schnell eine (zwegn die fransen).

kurt nadler
Beiträge: 1538
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Quercus cf. petraea

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 19. Januar 2020, 00:08

auch so was ähnliches vom östlichen spitzerberg-südhang. im bestand pubescens weit vor petraea und cerris dominant.
die jungpflanze hat ?? eher zugespitztes laub, vielleicht cerris.
bei cerris haben wir doch einige knospen ohne "fransenumhüllung" gefunden, auch an "adulten" trieben.
das "merkmalskombinierte" falllaub am bild möcht ich gar nicht erst kommentieren!
Dateianhänge
DSC07504-kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC07504-kopie.JPG (371.53 KiB) 400 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1127
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Quercus cf. petraea

Beitragvon Hermann Falkner » Montag 20. Januar 2020, 16:38

Hätte auch auf cerris getippt ;-)


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Verbena und 5 Gäste