Ornithogalum nutans?

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Ornithogalum nutans?

Beitragvon Carnifex » Donnerstag 6. Februar 2020, 22:29

Servus,
habe ich hier richtig bestimmt oder kommt auch was anderes in Frage? Sternwartepark, Mitte April:
Bild

LG,
Lorin

Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Re: Ornithogalum nutans?

Beitragvon Carnifex » Freitag 7. Februar 2020, 09:21

Und da hänge ich gleich noch eine taxonomische Frage dran: Ist O. comosum synonym mit O. pannonicum zu verwenden oder sind das verschiedene Arten?

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1221
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ornithogalum nutans?

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 7. Februar 2020, 12:25

Hallo Lorin,

laut EfÖLS3 sind das Synonyme. Es scheint da aber einige Verwirrung zu geben. Euro+Med sieht z.B. Ornithogalum pannonicum als Synonym von Gagea minima! O. comosum ist dort eine eigene Art (und wahrscheinlich O. pannonicum sensu EfÖLS3) aber auch ein ungültiges Synonym für O. collinum.

Darum ist es ja so wichtig immer anzugeben auf welche taxonomische Referenz bzw. Bestimmungsliteratur sich ein angegebener Name (Taxonym) bezieht.

Schöne Grüße
Stefan

kurt nadler
Beiträge: 702
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Ornithogalum nutans?

Beitragvon kurt nadler » Freitag 7. Februar 2020, 12:40

lieber lorin
hast du o. boucheanum (honorius boucheanus) ausschließen können?
beste grüße
kurt

Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Re: Ornithogalum nutans?

Beitragvon Carnifex » Freitag 7. Februar 2020, 13:42

Stefan Lefnaer hat geschrieben:Es scheint da aber einige Verwirrung zu geben.

Jupp. Laut POWO ist's nämlich auch ein Synonym zu Gagea minima. Nach einem Update auf einer Meldeplattform wurden darum meine Beobachtungen automatisch in Gagea umgewandelt, ich hab's zum Glück bemerkt und sie neu unter O. comosum eingetragen. Daher meine Nachfrage.

kurt nadler hat geschrieben:hast du o. boucheanum ausschließen können?

Dazu müsste ich die Blüte öffnen, oder? Habe sie nur anhand des Fotos bestimmt, aber sie kommen dort in Massen vor und werde sie mir zur Blütezeit näher anschauen. Oder gibt es vegetative Unterscheidungsmerkmale?

kurt nadler
Beiträge: 702
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Ornithogalum nutans?

Beitragvon kurt nadler » Samstag 8. Februar 2020, 00:31

weiß ich grad nicht auswendig und hab grad keine zeit zum selberrecherchieren.
vorsichtig bin ich nur deswegen, weil in der ostregion in den weinbergfluren boucheanum (mit etwas weniger hängenden blüten) vorherrscht. nutans könnte aber die in parks verbreitetere sippe österreichs sein. ich hoffe, ich liege damit nicht im widerspruch zu fischadlerbefunden. die blüten schaun wenig hängend aus.

Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 295
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Ornithogalum nutans?

Beitragvon Norbert Sauberer » Samstag 8. Februar 2020, 07:32

In Parkanlagen treten auch Hybriden von nutans und boucheanum auf! Reines nutans habe ich noch nicht gesehen, Hybriden schon.


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast