Unterarten von Viola canina

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Oliver Stöhr
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Unterarten von Viola canina

Beitragvon Oliver Stöhr » Dienstag 24. März 2020, 20:16

Hallo zusammen,

weil ja bald die Hund-Veilchenzeit beginnt, möchte ich einmal diesen Beitrag eröffnen und stelle gleich eine spannende Frage:

Wer von euch kennt sichere Vorkommen zu Viola canina ssp. ruppii und Viola canina ssp. schultzii?

Ich renne jetzt beiden Taxa schon lange nach, nur finde ich sie nicht ...

Diskussionbeiträge zu diesem kritischen Formenkreis jederzeit willkommen!

Viele Grüße
Oliver

Oliver Stöhr
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Unterarten von Viola canina

Beitragvon Oliver Stöhr » Donnerstag 26. März 2020, 21:39

Hallo zusammen,

ich habe schon befürchtet, dass sich zu diesem Thema niemand meldet bzw. melden will. Um die Diskussion in Gang zu bringen, hier einmal ein Bild einer Viola canina s.l., die ich Anfang Mai 2018 in Untertilliach am Rande eines Gebüsches gefunden habe. Auch wenn die Blüten etwas zerzaust sind, denke ich, dass hier nicht Viola canina ssp. canina vorliegt, zumal die Pflanze eher wüchsig war und die Blüten weißlich mit rel. langem, gefurchtem Sporn. Könnte das Viola canina ssp. ruppii (syn. V. canina ssp. montana) sein? Leider habe ich keine anderen Fotos gemacht, ev. fahre ich aber wiedereinmal postquaräntär hin ...

LG
Oliver
Dateianhänge
0Y0A9411.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A9411.jpg (1.95 MiB) 617 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 312
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Unterarten von Viola canina

Beitragvon Norbert Sauberer » Freitag 27. März 2020, 02:39

Ahoi Oliver,

social distancing auch im Flora-Forum. Besondere Ansteckungsgefahr durch Tiroler .... (der musste jetzt sein, verzeih). Aber der Grund (zumindest) meiner Nichtreaktion: ich kann darüber nichts sinnvolles berichten..... tut leid.

vhg, norbert

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Unterarten von Viola canina

Beitragvon Norbert Griebl » Freitag 27. März 2020, 10:41

ich hab mich nicht gemeldet, weil ich mir bei der Bestimmung der canina-Unterarten schwer tu.
Selbst die Unterscheidung von subsp. canina und ruppii sind komplizierter, als das laut Bestimmungsschlüsseln scheint.
Anbei ein paar Beispiele, LG Norbert
Dateianhänge
Viola.canina.I-Lago Maggiore.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Viola.canina.I-Lago Maggiore.JPG (736.3 KiB) 373 mal betrachtet
Viola.canina.ssp.canina.St-Soboth.5.5.12.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Viola.canina.ssp.canina.St-Soboth.5.5.12.jpg (463.42 KiB) 373 mal betrachtet
Viola.canina.ssp.ruppii.St-St.Radegund .jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Viola.canina.ssp.ruppii.St-St.Radegund .jpg (477.98 KiB) 373 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 924
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Unterarten von Viola canina

Beitragvon Hermann Falkner » Freitag 27. März 2020, 19:11

Ich mich auch nicht, weil auch ich leider nichts dazu beitragen kann; ausserdem ist in Wien und Umgebung Viola canina ziemlich selten (in Wien nur am Westrand) - und so ganz einfach sind die Unterarten ja auch nicht ;-)

Oliver Stöhr
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Unterarten von Viola canina

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 28. März 2020, 20:51

Danke für euren Rückmeldungen! Bei den Fotos von Norbert G. würde ich durchwegs zu Viola canina ssp. ruppii tendieren. Auch das mittlere Bild zeigt aus meiner Sicht diese Sippe, denn bei der ssp. canina wäre u.a. der Blütenumriss +- quadratisch, während jener der ssp. ruppii rechteckig sein soll.
Sobald ich von heuer Bilder zu dieser Gruppe habe, werde ich wieder was hier posten ...
LG
Oliver

PS. an Norbert S.: es sei dir verziehen (ich bin ja kein Ur-Tiroler, eher ein Flachland-Tiroler) ;-)

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1275
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Unterarten von Viola canina

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 28. März 2020, 21:00

Laut ExFlora sind die UArten taxonomisch kritisch. Also kann es sein, dass sie gar nicht existieren bzw. nicht abgrenzbar sind oder falsche Mermale angegeben werden und daher die Abgrenzung fehlerhaft ist. Es wäre sicher sinnvoll, wenn das auch molekulargenetisch einmal aufgearbeitet werden würde. Dann würden wir vielleicht mehr wissen.

Oliver Stöhr
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Unterarten von Viola canina

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 28. März 2020, 21:06

Stimme dir zu Stefan, dennoch könnten wir uns hier im Forum diesem Kreis wenigstens annähern und die verschiedenen Formen in der Natur beachten. Ob und wann molekulargenetisch dazu was zu erwarten ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich finde übrigens, dass die ssp. canina in der Regel schon gut charakterisiert ist.

For further reading ev. hier: http://www.flora-deutschlands.de/Dateie ... n_2008.pdf

LG
Oliver


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste