Rubus x pseudidaeus am Debantbach (Osttirol)

= Blütenpflanzen
Oliver Stöhr
Beiträge: 1195
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Rubus x pseudidaeus am Debantbach (Osttirol)

Beitragvon Oliver Stöhr » Dienstag 11. Juli 2017, 21:39

Hallo zusammen,

obwohl man um die Gattung Rubus gerne einen weiten Bogen macht (auch ich ;-)), möchte ich euch heute auf eine weit verbreitete, aber nur selten bemerkte Hybride aus der häufigen Himbeere (Rubus idaeus) und der ebenso häufigen Auen-Brombeere (Rubus caesius) aufmerksam machen. Ich habe sie heute bei uns am Debantbach fotografiert, kannte das Vorkommen aber bereits seit 2 Jahren.

Unter dem binären Namen R. x pseudidaeus ist sie auch in der EFÖLS 2008 (S. 515) zu finden und sogar verschlüsselt. Sie steht intermediär zwischen den Eltern und weist als bestes Kennzeichen fast durchwegs fehlgeschlagene Früchte auf. Selten, wie auch auf meinem Bild (s. unten), sind einzelne schwarz-rote Teilfrüchte ausgebildet. Die Blattunterseite ist nur schwach filzig und nicht wie bei der Himbeere dicht weißfilzig. Die Stacheln sind aber ebenso rötlich und die Blätter relativ lang gestielt; die Teilblätter weisen einen herzförmigen Grund auf.

Zur vertiefenden Information zwei deutsche Internetseiten dazu:
http://www.rubus-sh.de/pseudidaeus/pseudidaeus.pdf
http://www.regnitzflora.de/Rubus/R_xpse ... s_nfpi.pdf

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A6646.jpg
Rubus idaeus x caesius, Fruchtstände; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A6646.jpg (840.51 KiB) 747 mal betrachtet
0Y0A6642.jpg
Rubus idaeus x caesius, Blätter; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A6642.jpg (913.22 KiB) 747 mal betrachtet
0Y0A6649.jpg
Rubus idaeus x caesius, Sprossachse und Stacheln; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A6649.jpg (789.02 KiB) 747 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 1195
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Rubus x pseudidaeus am Debantbach (Osttirol)

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 10. Juli 2019, 19:53

Liebe alle,
um einen alten Beitrag hier im Forum wiederzubeleben, ergänze ich noch zwei aktuelle Fotos zu dieser Hybride vom Debantbach, aufgenommen am letzten Wochenende.
LG
Oliver
Dateianhänge
0Y0A1426.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1426.jpg (956.65 KiB) 174 mal betrachtet
0Y0A1417.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1417.jpg (851.67 KiB) 174 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Rubus x pseudidaeus am Debantbach (Osttirol)

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 11. Juli 2019, 01:04

sachen gibts ...


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste