Consolida ajacis?

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Jonas
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Consolida ajacis?

Beitragvon Jonas » Mittwoch 14. Februar 2018, 20:03

Liebes Forum

Ich hoffe, es ist in Ordnung eine Pflanze aus der Schweiz hier einzustellen. Ich habe Sie während der Arbeit (weshalb ich auch nicht allzu viel Zeit hatte) in der Stadt Zürich in einer Ruderalfläche gefunden (Einbringung von Saatgut wahrscheinlich). Ich habe wohl auch nicht alle relevanten Merkmale fotografiert.

Ist dies C. ajacis oder regalis? Ich würde auf ajacis tippen.... Vor allem das warum interessiert mich :-)

Da C. regalis in der Schweiz ziemlich selten ist, habe ich immer noch kein gutes Bild von der Art und habe grosse Mühe, Sie von C. ajacis und orientalis abzugrenzen mit den Schlüsseln. Obwohl ich C. regalis letztes Jahr in Ostösterreich zahlreich in Äckern gefunden habe (ist die Art bei euch häufig?).
Irgendwie verstehe ich die Schlüssel nicht ganz (und hoffe es liegt an mir und nicht an den Bestimmungsschlüsseln ;-))

Vielleicht also noch ein paar Fragen zu den Consolida-Schlüsseln in der Österreich-Exkursionsflora (ÖE) und im Rothmaler:

-Taugt die Behaarung der Frucht als Unterscheidungsmerkmal? Die Behaarung meiner Frucht war abstehend weichhaarig --> spricht für ajacis nach Rothmaler. Laut Rothmaler kann regalis kahl oder sogar angedrückt behaart sein (tatsächlich?). Im ÖE steht jedoch nichts zur Behaarung der Frucht von regalis (ausser zum Stempel) und für ajacis/orientalis wird angedrückt behaart angegeben (hmmm soll regalis nach Rothmaler ja auch sein können....).

-Laut ÖE sind die Trauben bei regalis 5-8 blütig und bei ajacis/orientalis 8-20 blütig. Was ist jedoch mit Traube gemeint? Die einzelnen Seitenäste vermute ich? Wohl kaum der gesamte Blütenstand nehme ich an.

-Nach ÖE ist regalis rispig und ajacis/orientalis traubig. Leider kann ich auch auf meinen letztjährigen Bildern von regalis keinen rispigen Blütenstand erkennen (jedoch einen mit Seitenästen). Vielleicht hat ja jemand ein Bild von einem schönen rispigen regalis-Blütenstand? :-)

Ich kann mir gut vorstellen, dass man die Arten einfach auseinanderhalten kann, wenn man sie denn mal kennt... Ich bin aber gerade etwas konfus diesbezüglich (wie man sicher merkt ;-))
Über Hilfe freue ich mich sehr!

Beste Grüsse Jonas
Dateianhänge
SAM_7014.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_7014.JPG (513.33 KiB) 541 mal betrachtet
SAM_7015.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_7015.JPG (260.48 KiB) 541 mal betrachtet
SAM_7016.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_7016.JPG (265.79 KiB) 541 mal betrachtet
SAM_7017.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_7017.JPG (297.51 KiB) 541 mal betrachtet
SAM_7021.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_7021.JPG (355.47 KiB) 541 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 581
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Consolida ajacis?

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 14. Februar 2018, 20:35

Lieber Jonas,
ich halte deine Pflanze für C. ajacis, da die Blüten traubig angeordnet (Traube = gesamter Blütenstand) und die unteren Deckblätter eindeutig zerteilt sind, was bei C. regalis nicht auftritt.
Die Angabe in der EFÖLS, wonach die Balgfrucht angedrückt behaart sein soll, stimmt nicht, was durch deine Bilder auch dokumentiert wird. Hier "stimmt" also mal der Rothmaler ...
Auch die (hellblaue) Blütenfarbe schaut übrigens nicht nach regalis aus (ist mE in der Regel dunkelblau).
Viele Grüße
Oliver

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 532
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Consolida ajacis?

Beitragvon Stefan Lefnaer » Mittwoch 14. Februar 2018, 21:07

Lieber Jonas,

zur Häufigkeitfrage: im Pannonikum, zumindest im Weinviertel, ist C. regalis tatsächlich recht häufig und in fast jeder besseren Segetalflur zu finden.

Schöne Grüße
Stefan

Jonas
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Consolida ajacis?

Beitragvon Jonas » Mittwoch 14. Februar 2018, 21:59

Super, also vielen Dank für die Bestimmungshilfe!
Ihr dürft euch mit noch so schönen Äckern glücklich fühlen. Zumindest im Schweizer Mittelland gibt es das kaum mehr zu sehen!
Könnt ihr euch denn an einen regalis-Fund mit behaarten Früchten erinnern? Scheint ja nach Rothmaler möglich zu sein! Vielleicht ist ja die Behaarung der Frucht (auch ob abstehend oder anliegend behaart) variabel!
Ja stimmt, jetzt sehe ich die deutlich geteilten Deckblätter auch (jedoch nur bei den unteren Blüten des Hauptblütenstandes, bei den seitlichen scheint dies weniger ausgeprägt)! Ich erinnere mich jedoch, dass bei meinen regalis-Funden teils auch die unteren Deckblätter etwas 3-4-teilig waren, wenn auch schwächer ausgeprägt wohl als bei ajacis!
Also vielen Dank nochmals!

Beste Grüsse Jonas

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 995
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Consolida ajacis?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Donnerstag 15. Februar 2018, 07:02

Ich habe den Beitrag für unser EföLS-Korrekturen-Forum dupliziert.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Jonas
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Consolida ajacis?

Beitragvon Jonas » Donnerstag 15. Februar 2018, 11:31

Toll, danke Jürgen!
Hier noch 2 Bilder vom Neusiedlersee, wo ich C. regalis auf einem Schuttplatz fand (zusammen mit der wunderschönen Hibiscus trionus. Gilt diese Art eigentlich als heimisch in Österreich?).
Auf dem einen Bild meine ich die "Rispigkeit" des Blütenstandes nun zu erkennen. Das andere Bild zeigt die kahle Frucht.
Ich war wohl zusätzlich verwirrt, dass ajacis auch mal relativ lockerblütig sein kann (im Gegensatz zu den meisten Bildern in Internet).

Liebe Grüsse Jonas
Dateianhänge
SAM_8411.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_8411.JPG (216.16 KiB) 519 mal betrachtet
SAM_8413.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_8413.JPG (769.01 KiB) 519 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 532
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Consolida ajacis?

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 17. Februar 2018, 18:23

Zu Hibiscus trionum: laut Exkursionsflora ist die Art in Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark heimisch, wohl alteingebürgert und mit dem Ackerbau zu uns gekommen.

Schöne Grüße
Stefan

Jonas
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Consolida ajacis?

Beitragvon Jonas » Samstag 17. Februar 2018, 20:29

Hallo Stefan

Alles klar, danke! Wirklich eine wunderschöne Art auf jeden Fall!

Beste Grüsse Jonas


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste