Asplenium ceterach - neu für Tirol

= Farnartige Pflanzen, Farnverwandte
Oliver Stöhr
Beiträge: 753
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Asplenium ceterach - neu für Tirol

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 24. März 2018, 21:12

Liebes Forum!

Das Kartierungsjahr 2018 beginnt perfekt: Heute konnten Christoph Langer und ich bei unserer ersten gemeinsamen Frühjahrsexkursion in Osttirol den mediterranen Milzfarn (Asplenium ceterach; syn: Ceterach officinarum) nahe der Ortschaft Feld südlich Matrei i.O. nachweisen. Wir konnten ein einziges, bereits generatives Individuum an einer Straßenstützmauer beobachten, der Wuchsort liegt auf 900 m Seehöhe in SW-Exposition auf der Sonnseite des Iseltales.

Der Fund markiert den Erstnachweis dieses unverkennbaren Farnes für Osttirol und zugleich auch für das Bundesland Tirol. Im südlichen Südtirol ist die Art dann schon heimisch, während das Iseltaler Vorkommen als "adventiv" einzustufen ist und wohl erst durch den Straßenbau entstanden ist.

In der EFÖLS 2008 ist zu lesen, dass die Vorkommen der Art in Österreich vielleicht alle bloß vagabundierend sind - es werden hier Bundesländerangaben für B, N, St, K, S und V angeführt. Über das allerdings schon recht beständige Vorkommen im Gasteinertal / Salzburg habe ich bereits im Forum berichtet: viewtopic.php?f=18&t=526&p=1758&hilit=ceterach#p1758

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
20180324140652_IMG_1185.jpg
Asplenium ceterach bei Feld S Matrei i.O.; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180324140652_IMG_1185.jpg (1.73 MiB) 289 mal betrachtet
20180324141659_IMG_1190.jpg
Standort von Asplenium ceterach bei Feld S Matrei i.O.; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180324141659_IMG_1190.jpg (1.9 MiB) 289 mal betrachtet

Zurück zu „Pteridophyta (Gefäßsporenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste