Wachau: Farngewächs - welches

= Farnartige Pflanzen, Farnverwandte; Bestimmungsfragen
Maria Zacherl
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 14:44

Wachau: Farngewächs - welches

Beitragvon Maria Zacherl » Donnerstag 19. April 2018, 08:45

Hallo,

Polypodium vulgare s. str. scheint mir nicht ganz zu passen (gem. Vergleich mit den Bildern der HP v NHM), bitte wenn möglich um Bestimmung. FO Schluchtwald oberhalb Aggsbach Markt, 14 04 18

Danke im Voraus,

VG Maria
Dateianhänge
P1560806 Farn-mglw Polypodium vulgare s. str.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P1560806 Farn-mglw Polypodium vulgare s. str.JPG (582.11 KiB) 492 mal betrachtet
P1560807.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P1560807.JPG (550.02 KiB) 492 mal betrachtet
P1560808 as2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P1560808 as2.jpg (508.81 KiB) 492 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1126
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wachau: Farngewächs - welches

Beitragvon Jürgen Baldinger » Donnerstag 19. April 2018, 10:31

Doch, es ist Polypodium vulgare, der Tüpfelfarn, allerdings ist ohne mikroskopischen Befund der Sporangien eine Bestimmung nur bis zur Artengruppe möglich; in Niederösterreich kommen sowohl P. vulgare s. str. als auch P. interjectum vor.

Bitte beachten: Es gibt für Farnpflanzen ein eigenes Forum, ich habe den Beitrag verschoben.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Maria Zacherl
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 14:44

Re: Wachau: Farngewächs - welches

Beitragvon Maria Zacherl » Donnerstag 19. April 2018, 11:10

Danke Jürgen für die Antwort und fürs Verschieben.

bei meinem Vergleich hatte ich aus irgend einem Grund (gehudelt..) P. interjectum nicht näher angeschaut, aber das scheint mir doch besser zu passen ??

VG Maria

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1126
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wachau: Farngewächs - welches

Beitragvon Jürgen Baldinger » Donnerstag 19. April 2018, 16:13

Ich traue mir keine Bestimmung auf makroskopischer Basis zu, siehe viewtopic.php?f=20&t=76
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Maria Zacherl
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 14:44

Re: Wachau: Farngewächs - welches

Beitragvon Maria Zacherl » Donnerstag 19. April 2018, 16:23

Ok, verstehe,

> Dass die Seitennervengabelung kein gutes Unterscheidungsmerkmal ist..

Danke,
VG Maria

Wolf
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 29. April 2017, 11:06

Re: Wachau: Farngewächs - welches

Beitragvon Wolf » Sonntag 29. April 2018, 22:46

Die Einschnitte auf dem Foto scheinen mir eindeutig NICHT bis zur Spindel zu gehen - wäre dann P. interjectum !?
LG
Wolf

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 535
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Wachau: Farngewächs - welches

Beitragvon Hermann Falkner » Montag 30. April 2018, 06:56

Wolf hat geschrieben:Die Einschnitte auf dem Foto scheinen mir eindeutig NICHT bis zur Spindel zu gehen - wäre dann P. interjectum !?
LG
Wolf

Korrekt!
Aber man sollt's vielleicht doch besser bei Polypodium cf. interjectum belassen (Maria - falls dir nicht geläufig: heisst "unsicher/provisorisch bestimmt"), weil ohne Mikroskopieren doch nicht 100%ig.
Lg Hermann

Maria Zacherl
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 14:44

Re: Wachau: Farngewächs - welches

Beitragvon Maria Zacherl » Montag 30. April 2018, 10:18

Danke nochmals - Hermann und Wolf;

habe mir am PC das 2. Photo (P1560807.JPG) nochmals mit Zoom genauer angeschaut, die Einschnitte sind sehr unterschiedlich, manche scheinen doch bis zur Spindel zu gehen, da ist das Foto aber nicht gut genug.

Bin schon zufrieden mit Polypodium cf. interjectum!!

VG Maria

Oliver Stöhr
Beiträge: 664
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Wachau: Farngewächs - welches

Beitragvon Oliver Stöhr » Dienstag 12. Juni 2018, 23:21

Würde das korrekterweise als P. vulgare agg. - also als Artengruppe - ansprechen und nicht als P. cf interjectum, denn die diagnostisch wichtigen Annuluszellen an den Sori sind nicht erkennbar und eine Ansprache aufgrund variabler Knorpelränder in den Blattbuchten ist nicht ausreichend. Auch ist P. vulgare die weitaus häufigere und damit wahrscheinlichere Art eines solchen Habitus ...
Viele Grüße
Oliver


Zurück zu „Pteridophyta (Gefäßsporenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste