Helleborus foetidus verwildert in Obervellach (K)

= Blütenpflanzen
Oliver Stöhr
Beiträge: 445
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Helleborus foetidus verwildert in Obervellach (K)

Beitragvon Oliver Stöhr » Donnerstag 5. April 2018, 20:20

Liebe alle,

heute habe ich anlässlich einer Dienstfahrt - sozusagen im Vorbeifahren ;-) - eine massive, fast schon "invasive" Verwilderung der urspr. aus dem Mittelmeerraum und Westeuropa stammenden Stink-Nieswurz (Helleborus foetidus) in Obervellach im Mölltal entdeckt. Die Art wächst dort, ausgehend von einem Garten, in zahlreichen Individuen an der Straßenböschung sowie in angrenzenden Gehölzen. Verwilderte Begleitarten sind u.a. Primula vulgaris, Othocallis siberica und Tulipa x gesneriana.

Bisher waren in Österreich Verwilderungen der Stink-Nieswurz lt. EFÖLS 2008 nur aus Wien und NÖ. bekannt. Ergänzende synanthrope Angaben finden sich im Kartensatz zur neuen Roten Liste und betreffen die Bundesländer Salzburg, OÖ. und Steiermark. Demnach dürfte es sich bei dem Nachweis aus Obervellach um die erste registrierte Verwilderung aus Kärnten handeln.

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
20180405091944_IMG_3061.jpg
Obervellach, 5.4.2018; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180405091944_IMG_3061.jpg (457.43 KiB) 64 mal betrachtet
20180405092010_IMG_3063.jpg
Obervellach, 5.4.2018; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180405092010_IMG_3063.jpg (343.12 KiB) 64 mal betrachtet
20180405092101_IMG_3065.jpg
Obervellach, 5.4.2018; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180405092101_IMG_3065.jpg (464.41 KiB) 64 mal betrachtet
20180405092125_IMG_3066.jpg
Obervellach, 5.4.2018; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180405092125_IMG_3066.jpg (514.11 KiB) 64 mal betrachtet

Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast