Wieder was aus dem Donaupark

= Blütenpflanzen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 401
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Wieder was aus dem Donaupark

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 4. Mai 2018, 22:56

Im Wiener Donaupark finden sich immer wieder interessante Arten. Am Ufer des Irissees heute Carex distans:

20180504_180500.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180504_180500.jpg (286.89 KiB) 99 mal betrachtet
20180504_180846.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180504_180846.jpg (887.27 KiB) 99 mal betrachtet

...und Eleocharis uniglumis:

20180504_175555.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180504_175555.jpg (474.83 KiB) 99 mal betrachtet
20180504_180100.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180504_180100.jpg (1.07 MiB) 99 mal betrachtet

Auf einer Erdfläche Alopecurus myosuroides:

20180504_191532.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180504_191532.jpg (854.1 KiB) 99 mal betrachtet

Dort auch Lappula squarrosa (s. str.), Sisymbrium altissimum und Vicia pannonica subsp. striata. Aufgrund des schlechten Lichts habe ich davon keine Fotos mehr gemacht, von den letzten zwei aber Belege.

Online
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 846
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wieder was aus dem Donaupark

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 4. Mai 2018, 23:09

Schon interessant. Ich kenne den Teich zuwenig, hatte aber bisher eher den Eindruck einer übergepflegten Parklandschaft.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 401
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wieder was aus dem Donaupark

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 14. Mai 2018, 19:49

Heute diesselbe Fläche, wo einst Alopecurus myosuroides et al. stand: alles dem Erdboden gleichgemacht und vernichtet. Typisch Gärtner halt - alles was keine künstlich geformte Zierpflanze und kein Kunstrasen ist, wird beseitigt. Glücklicherweise habe ich gleich Herbarbelege genommen.

20180514_180251.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180514_180251.jpg (1010.54 KiB) 60 mal betrachtet

Einige Erdflächen sind noch intakt, dort auch noch einige Individuen von Sisymbrium altissimum:

20180514_181055.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180514_181055.jpg (992.7 KiB) 60 mal betrachtet
20180514_183937.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180514_183937.jpg (1.05 MiB) 60 mal betrachtet
20180514_180725.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180514_180725.jpg (862.79 KiB) 60 mal betrachtet
20180514_181146.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180514_181146.jpg (538.02 KiB) 60 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 401
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wieder was aus dem Donaupark

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 17. Mai 2018, 19:22

Nett ist dieses Vorkommen von Trifolium dubium und Sherardia arvensis in einem Kunstrasen. Trifolium dubium ist recht häufig und hier zu erwarten, aber Sherardia arvensis eine Segetalart, die sich hierher verirrt hat:

20180517_180258.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180517_180258.jpg (378.03 KiB) 35 mal betrachtet

Noch besser ist dieser mehrere Quadratmeter große Fleck mit Sclerochloa dura. Das einjährige Hartgras blüht von September bis Dezember und ist jetzt weitgehend abgestorben. Daher erscheint der Fleck nun hellbraun in der grünen Umgebung. Dazwischen wächst auch Vogelknöterich, daher dürfte es sich um ein Sclerochloo-Polygonetum avicularis handeln, eine wärmeliebende Trittpflanzengesellschaft, die man zumindest bei uns nicht so oft sieht.

20180517_173913.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180517_173913.jpg (1.06 MiB) 35 mal betrachtet
20180517_174050.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180517_174050.jpg (1.02 MiB) 35 mal betrachtet
20180517_174810.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180517_174810.jpg (1.01 MiB) 35 mal betrachtet
20180517_173741.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180517_173741.jpg (1.11 MiB) 35 mal betrachtet
20180517_173812.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180517_173812.jpg (752.53 KiB) 35 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Wieder was aus dem Donaupark

Beitragvon Hermann Falkner » Sonntag 20. Mai 2018, 21:13

"Dein" Sclerochloo-Polygonetum avicularis hat mich motiviert - wenn ich schon einmal in der Gegend bin! - am Dragonerhäufl und am Arbeiterstrand danach Ausschau zu halteren, auf letzterem bin ich nicht fündig geworden, am Dragonerhäufl gibt's aber auch reichlich Sclerochloa dura - einige grössere Flecken, auch vergesellschaftet mit dem Vogelknöterich, hier aber nicht so eindeutig, dass man gleich eine eigene Gesellschaft postulieren könnte ;-)
Ohne deinen Beitrag wär ich nicht auf die Idee gekommen, dass es auf so einer Liegewiese auch was intressantes geben könnte!
Dateianhänge
20180519_0098_P5190098.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20180519_0098_P5190098.jpg (873.76 KiB) 11 mal betrachtet


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jürgen Baldinger und 1 Gast