Die Teiche im Wittingauer Becken

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Die Teiche im Wittingauer Becken

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 7. August 2020, 22:45

Da ich schon öfters, so wie auch gestern, Teiche im Wittingauer Becken besucht habe und vorhabe heuer und in Zukunft noch weitere zu besuchen, möchte ich hier einen entsprechenden Thread aufmachen und darüber berichten. Als Übersicht zur in Südböhmen und im Waldviertel seit Jahrhunderten betriebenen Teichwirtschaft und der damit verbundenen bzw. im Zuge dessen entstandenen speziellen Flora der Teiche siehe z.B. Šumberová (2003). An Teichrändern und speziell auf durch Abfischung und Sömmerung trockengelegten Teichböden entsteht eine einzigartige Flora, die andernorts sehr seltene oder fehlende Arten enthält und in ihrer Zusammensetzung wohl einzigartig ist.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im Wittingauer Becken

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 7. August 2020, 23:03

Beginnen möchte ich mit dem Eliasteich bei Schrems, der noch am Rande des Wittingauer Beckens liegt. Die Gegend dort, inklusive der Teichflora, wurde eingehend in Ricek (1982) beschrieben.

Der Eliasteich dürfte normalerweise ziemlich unspektakulär sein, da er als Badeteich und durch Hobbyangelfischer genützt wird und daher wahrscheinlich nie abgelassen wird und zudem ein steiles Ufer aufweist. Ich hatte das Glück, dass der Damm heuer leckte und der Teich zur Reparatur abgelassen werden musste. Der Zubringerbach wird durch ein sinnreiche Konstruktion ausgekehrt und fließt nun im Wald am Teich vorbei:

20200806_152306.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_152306.jpg (1012.19 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_152326.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_152326.jpg (1011.8 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_153028.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_153028.jpg (668.33 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_163643.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_163643.jpg (803.31 KiB) 2622 mal betrachtet

Am trockengefallenen Teichboden ist in kurzer Zeit eine reiche Flora entstanden:

20200806_161549.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_161549.jpg (820.62 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_162335.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_162335.jpg (893.15 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_175040.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_175040.jpg (805.64 KiB) 2622 mal betrachtet

Neben auf verschiedenen nassen Standorten auftretenden Arten wie Gnaphalium uliginosum

20200806_181042.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_181042.jpg (1010.96 KiB) 2622 mal betrachtet

Ranunculus flammula

20200806_170507.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_170507.jpg (799.82 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_162217.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_162217.jpg (618.83 KiB) 2622 mal betrachtet

Ranunculus sceleratus  VU 

20200806_142947.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_142947.jpg (970.49 KiB) 2622 mal betrachtet

Juncus bulbosus

20200806_143855.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_143855.jpg (905.47 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_144347.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_144347.jpg (544.15 KiB) 2622 mal betrachtet

und Lotus pedunculatus  EN 

20200806_171310.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_171310.jpg (995.51 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_171351.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_171351.jpg (442.65 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_171501.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_171501.jpg (326.34 KiB) 2622 mal betrachtet

fanden sich die typischen Teicharten ein, wie Carex bohemica  VU 

20200806_154658.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_154658.jpg (845.45 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_163224.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_163224.jpg (688.81 KiB) 2622 mal betrachtet

Eleocharis ovata  EN 

20200806_154443.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_154443.jpg (947.76 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_141806.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_141806.jpg (964.54 KiB) 2622 mal betrachtet

und Elatine triandra  EN 

20200806_151042.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_151042.jpg (919.34 KiB) 2622 mal betrachtet
20200806_221440.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_221440.jpg (242.92 KiB) 2622 mal betrachtet

Ich werde den Teich heuer nochmals besuchen, wer weiß was da alles noch so aufgeht. Zudem möchte ich noch die Teiche zwischen Hocheneich und Pürbach inspizieren und dann hier darüber berichten!

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Die Teiche im Wittingauer Becken

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 8. August 2020, 07:04

Freut mich sehr, dass wir nun auch (gute) Fotos dieser seltenen Arten haben, danke dafür.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"


Scotiella
Beiträge: 98
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 22:56

Re: Die Teiche im Wittingauer Becken

Beitragvon Scotiella » Samstag 8. August 2020, 21:08

Echt super, offensichtlich können die Samen vieler dieser Arten am Teichgrund viele Jahre (oder gar länger) keimfähig bleiben.

Kleiner off-topic Kommentar: mit dem Begriff "Wittingauer Becken" werden viele Waldviertler wahrscheinlich nichts anfangen können, aber geografisch/geologisch ist er natürlich völlig korrekt. Aber auch Tschechen sind oft verblüfft wenn ich ihnen sage, das ihr "Trebonsko" bis nach Österreich hinein reicht. Mitsamt den ganzen Mücken :-)

LG Daniel

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im Wittingauer Becken

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 9. August 2020, 07:08

Ja, das ist erstaunlich. Auf einem Botanikertag hat einmal jemand aus Tschechien, ich glaube eh Kateřina Šumberová, einen Vortrag darüber gehalten. Dabei wurden die Böden verschiedener Teiche gesiebt und auf enthaltene Diasporen untersucht und die Listen mit den verschiedenen Arten dann vorgestellt.

Die Lainsitz/Lužnice, in die der Eliasteich über den Braunaubach entwässert, ist übrigens neben dem Rhein der einzige Fluss in Österreich der (über die Moldau/Vlatava und Elbe) in die Nordsee und nicht ins Schwarze Meer entwässert.

kurt nadler
Beiträge: 2820
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im Wittingauer Becken

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 9. August 2020, 23:44

da tust du der maltsch/Malše, der etwas kleineren schwester der lainsitz (mit ihren elb-einzugsgebiets-neunaugen als charakterisitischem zoologischem element) in oö. unrecht. das kann ich als ex-oberösterreicher nicht auf mir sitzen lassen...

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im Wittingauer Becken

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 10. August 2020, 08:06

Stimmt, das war mir bisher gar nicht bewußt! Die Maltsch entspringt bei Sandl, fließt ein paar Kilometer in Österreich und dann noch eine längere Strecke als Grenzfluss.

kurt nadler
Beiträge: 2820
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im Wittingauer Becken

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 12. August 2020, 00:45

damit wird auch der nicht unprominente braunaubach auflistungsfällig - dieser wieder im waldviertel, aus dem litschauer ländchen ins schremser.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im Wittingauer Becken

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 20. August 2020, 23:13

Heute habe ich mir wieder den abgelassenen Eliasteich bei Schrems angesehen. Beim letzten Mal habe ich den Teich ja erst am Nachmittag entdeckt und nur unvollständig untersuchen können und eine weitere Begehung eingeplant. Einige Arten blühten damals noch nicht und waren für mich nicht eindeutig identifizierbar. Bei einigen ist das immer noch der Fall, ich werde daher später nochmals hinsehen. Insgesamt ist die Vegetationsdecke zwischenzeitlich dichter und höher geworden, wie man sieht.

20200820_110720.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_110720.jpg (993.42 KiB) 2024 mal betrachtet
20200820_161939.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_161939.jpg (909.87 KiB) 2024 mal betrachtet

Wer möchte in diese herrliche Teichflora nicht hineinspringen?

20200820_132710.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_132710.jpg (695.12 KiB) 2024 mal betrachtet

Zuerst ein paar recht häufige Arten mehr oder weniger feuchter Lebensräume, und zwar Alisma plantago-aquatica...

20200820_114638.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_114638.jpg (784.71 KiB) 2024 mal betrachtet

...Bidens tripartita (s. str.)...

20200820_111011.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_111011.jpg (783.83 KiB) 2024 mal betrachtet

...Rorippa palustris...

20200820_130108.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_130108.jpg (1.07 MiB) 2024 mal betrachtet

...und Spergularia rubra:

20200820_131510.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_131510.jpg (568.96 KiB) 2024 mal betrachtet

Dann seltenere Arten wie Eleocharis cf. mamillata  VU  (man beachte die unterirdischen Ausläufer!; zur finalen Bestimmung der schwierigen Art brauche ich reife Früchte)...

20200820_121729.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_121729.jpg (1.03 MiB) 2024 mal betrachtet
20200820_170949.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_170949.jpg (1.07 MiB) 2024 mal betrachtet

...Rumex maritimus  VU ...

20200820_142833.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_142833.jpg (420.58 KiB) 2024 mal betrachtet
20200820_142858.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_142858.jpg (475.3 KiB) 2024 mal betrachtet

...Elatine hexandra  EN ...

20200820_101457.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_101457.jpg (512.27 KiB) 2024 mal betrachtet
20200820_211901.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_211901.jpg (214.27 KiB) 2024 mal betrachtet

...und Schoenoplectus mucronatus  CR . Vgl. hier. Da weder Ricek (1982) noch Pölzl (siehe Weber & Niklfeld (2012)) die Art angeben, handelt es sich auch hier wohl um ein adventives Auftreten, möglicherweise durch aus einem Gartenteich verschleppte Früchte.

20200820_151510.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_151510.jpg (798.71 KiB) 2024 mal betrachtet
20200820_155147.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_155147.jpg (703.07 KiB) 2024 mal betrachtet
20200820_150547.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_150547.jpg (327.07 KiB) 2024 mal betrachtet
20200820_151012.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_151012.jpg (333.33 KiB) 2024 mal betrachtet
20200820_151154.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200820_151154.jpg (306.08 KiB) 2024 mal betrachtet


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste