Veronica, Veronica ...

Was beeindruckt. Ästhetische Themen ohne tiefere fachliche Einbettung
(Hinweis: Informative Themen zu selteneren Arten bitte im Forum "Interessante Funde" eröffnen)
Joachim Brocks
Beiträge: 158
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 16:26

Veronica, Veronica ...

Beitragvon Joachim Brocks » Donnerstag 21. Mai 2020, 19:24

Liebe NaturforscherInnen,
Weil sie mir in Wien noch nie untergekommen ist - hier mein Foto von der Veronica montana vom Wiener Heuberg :-)
Antirrhinaceae_Veronica montana det 1-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Antirrhinaceae_Veronica montana det 1-2.jpg (1.39 MiB) 218 mal betrachtet

Danke und liebe Grüße
Jock

kurt nadler
Beiträge: 1401
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Veronica, Veronica ...

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 21. Mai 2020, 19:34

auf einem berg und nicht in einem finsteren tal (an einem bach)??
oder doch in einem feuchten waldgraben auf diesem berg?

Joachim Brocks
Beiträge: 158
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 16:26

Re: Veronica, Veronica ...

Beitragvon Joachim Brocks » Donnerstag 21. Mai 2020, 20:03

Servus Kurt,
Na ja, der Heuberg ist eher ein bewaldeter Hügel - hauptsächlich Buche aber auch Hainbuche, Eiche, Esche, auch eine Sorbus torminalis hab ich gesehen. Standort der Veronika war direkt am Wegesrand am Osthang (Saumsituation) - hier eher die lichtere aber etwas feuchtere Ecke.
LG Jock

kurt nadler
Beiträge: 1401
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Veronica, Veronica ...

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:08

dank dir. ich kenn sie nur von bachufer-humusgatsch in buchenwäldern salzburgs und der östlichen karpaten. drum überrascht mich der fund- und standort.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1664
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Veronica, Veronica ...

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:12

Vorkommen laut Adler & Mrkvicka 2003:

Lokalität des Vorkommens:
XIII: Lainzer Tiergarten: Johannserkogel [20]; Nikolaiberg, Johannser Wald [12]
XIV, XVII: Nordwestlich der Linie Hadersdorf - Neuwaldegg, z. B. bei der Steinernen Lahn, beim Schottenhof. Am häufigsten aber im Gebiet Schutzengelberg - Lebereck - Moosbrunner Boden - Millisteig [12]
XXIII: Kalksburg: Gütenbachtal, Dorotheer Wald [12]


Zurück zu „Schönheit der Natur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste