Überprüfung Bestimmungsergebnisse

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
kurt nadler
Beiträge: 2063
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Überprüfung Bestimmungsergebnisse

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 2. September 2020, 18:31

so ca. das wollte ich mit meiner meldung erzielen.

das einzige, was ich vom foto her erkennen kann, ist ein rel. aufrechter wuchs: nun, die im schnitt wesentlich kleinere moschata wächst meist "breitrund", die vergleichsweise große alcea mehr hoch als breit. (das trau ich mich aber nur sagen, seit´s raus ist, dass es alcea bleiben darf.)

Oliver Stöhr
Beiträge: 1966
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Überprüfung Bestimmungsergebnisse

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 2. September 2020, 18:47

Auch gut so - danke Josef für die Klarstellung und danke Kurt fürs Nachhaken!

Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 141
Registriert: Montag 15. Juli 2019, 18:31
Wohnort: 3180 Lilienfeld, NÖ

Re: Überprüfung Bestimmungsergebnisse

Beitragvon Josef » Donnerstag 3. September 2020, 10:22

Lieber Kurt!
Die Wuchsform scheint mir in diesem Fall auch kein sicheres Merkmal zu sein; der Busch war etwa gleich breit wie hoch (ca. 1 m), annähernd kugelig. Zur Illustration noch ein Übersichts-Foto! Am Weg noch einige weitere Exemplare, aber alle kleiner und eher einzeln stehend.
LG Josef
Dateianhänge
IMG_0239 Navistal-Almenrunde.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_0239 Navistal-Almenrunde.JPG (749.89 KiB) 184 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 2063
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Überprüfung Bestimmungsergebnisse

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 3. September 2020, 11:31

danke, meiner im gewerbegebiet neusiedl eigentlich auch. dann ists nur die höhe, die mir den eindruck täuschend vermittelt hat. hab also blödsinn von mir gegeben (jetzt werden bald die riesenexemplare von malva moschata auftauchen ...).
wie man sieht, vom weidevieh verschmäht. das ist praktisch für die pflanze.


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste