Stellaria ruderalis

= Blütenpflanzen
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2429
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Stellaria ruderalis

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 31. Oktober 2020, 15:20

Lässt sich dazu etwas sagen? Die meisten Samen waren leider noch unreif. Heute segetal in Pframa (Marchfeld). Ich habe 3 Staubblätter gesehen und mir dann zuhause die Samenoberfläche angesehen. So ganz ruderalis-spitz sehen die Höcker ja nicht aus, aber wären sie flach genug für media s. str.?
stellaria media agg. pframa_20201031_144943.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
stellaria media agg. pframa_20201031_144943.jpg (1.16 MiB) 1187 mal betrachtet
stellaria media agg. pframa_20201031_145441.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
stellaria media agg. pframa_20201031_145441.jpg (983.31 KiB) 1187 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2429
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Stellaria ruderalis

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 7. November 2020, 14:00

Traut sich jemand einen Befund dazu zu?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Peter Pilsl
Beiträge: 317
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Stellaria ruderalis

Beitragvon Peter Pilsl » Montag 9. November 2020, 08:14

Ich würde die Pflanze aufgrund der Tuberkelform der Samen noch als S. media bezeichnen
Peter Pilsl
SABOTAG

Patrick
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 1. November 2019, 18:46
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Stellaria ruderalis

Beitragvon Patrick » Montag 9. November 2020, 16:10

Ich hoffe, ich darf mich hier auch noch anhängen und um eine Einschätzung bitten. Die Pflanze auf den Fotos wuchs in Vösendorf an einem nährstoffreichen Straßenrand, die Fotos habe ich Anfang April aufgenommen. Ende Mai habe ich dann die Samen gesammelt, nachdem ich von S. ruderalis erfahren habe. Einige der Höcker auf der Samenoberfläche sind relativ stumpf, andere deutlich spitzer und höher. Im Vergleich mit den Fotos aus der tschechischen Publikation wirken die Höcker teilweise etwas zu spitz für S. media, aber gleichzeitig auch etwas zu breit für S. ruderalis. Was würdet ihr dazu sagen?

Beste Grüße
Patrick
Stellaria_200401_Vösendorf.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Stellaria_200401_Vösendorf.JPG (1.69 MiB) 1138 mal betrachtet
Stellaria_Blüten_200401_Vösendorf.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Stellaria_Blüten_200401_Vösendorf.JPG (1.7 MiB) 1138 mal betrachtet
Stellaria_Samen_200530_1.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Stellaria_Samen_200530_1.JPG (1.6 MiB) 1138 mal betrachtet
Stellaria_Samen_200530_2.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Stellaria_Samen_200530_2.JPG (1.75 MiB) 1138 mal betrachtet
Stellaria_Same_200530.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Stellaria_Same_200530.JPG (1.72 MiB) 1138 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2429
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Stellaria ruderalis

Beitragvon Jürgen Baldinger » Montag 9. November 2020, 21:14

Danke, Peter.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2429
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Stellaria ruderalis

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 10. Januar 2021, 18:40

Sähet Ihr das auch als Stellaria media s. str.? Gefunden gestern in innerstädtischen Pflanztrögen in der Landgutgasse in Wien.
stellaria cf. media s. str. landgutgasse_20210110_180449.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
stellaria cf. media s. str. landgutgasse_20210110_180449.jpg (669.82 KiB) 895 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Peter Pilsl
Beiträge: 317
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Stellaria ruderalis

Beitragvon Peter Pilsl » Sonntag 10. Januar 2021, 23:59

ja, wobei die kleineren und helleren eventuell auch zu Stellaria pallida gehören könnten...
Peter Pilsl
SABOTAG

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2429
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Stellaria ruderalis

Beitragvon Jürgen Baldinger » Montag 11. Januar 2021, 05:43

Danke, ich behalte das im Auge, Peter.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1273
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Stellaria ruderalis

Beitragvon Hermann Falkner » Mittwoch 20. Januar 2021, 17:31

Bei einem Spaziergang in Wien-Essling hab ich heute an diesen Beitrag über Stellaria ruderalis gedacht - ich hab aber auch wohl nur (so wie Jürgen) Stellaria media gefunden, nehme ich an?! - die Höcker auf den Samen sind schön regelmässig und rundlich, nicht so spitz, somit also wohl nicht S. ruderalis?
Dateianhänge
20210120_P1200114_0114.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Stellaria cf. media
20210120_P1200114_0114.jpg (668.19 KiB) 715 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2039
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Stellaria ruderalis

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 21. Januar 2021, 09:39

Ja, die Höcker schauen stumpf aus. Könnte aber auch St. pallida sein.


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste